n12 + Cubase - Sind Treiber schuld bei Übertaktung?

Alles Diskussionen zu Computern, Studios und Audiohardware im Allgemeinen.
Post Reply
User avatar
TCP
Junior Member
Posts: 160
Joined: Wed Apr 27, 2011 3:26 pm
Contact:

n12 + Cubase - Sind Treiber schuld bei Übertaktung?

Post by TCP »

Ich stecke in einer Zwickmühle und hoffe ein wenig Interesse zu wecken und einige Kommentare zu erhalten.
Vielen Dank!

Ich habe mir von Da-x Berlin eine DAW Rechnereinheit bauen lassen. Im Vertrauen auf deren Kompetenz und auf deren Anraten orderte ich die Dax-Installation/Konfiguration dazu. Heißt, der Rechner wurde "professionell" ÜBERTAKTET auf 4 GHz.
Im Betrieb friert der Rechner plötzlich ein. Nichts geht mehr außer RESET. Danach erscheint eine Warnmeldung von falscher Spannung im übertakteten System.
Bedauerlicherweise und sehr problematisch, kann ich den Rechner ohne Support nicht mehr starten, weil kein Betriebssystem mehr gefunden wird. Geschehen am WE während einer Aufnahmesession. Ihr kennt das?!
Nach einigen Telefonaten und Wiederherstellung der Übertaktung, nach Erreichen des Supportes, während deren Geschäftszeiten, lief der Rechner wieder. Leider nicht dauerhaft, weil nach einiger Zeit das System wieder eingefroren ist. Gleiche Meldung, gleiches Prozedere.
Neu ist die Begründung von Dax, dass der 64 bit Treiber des n12 schuld sein muss, weil YAMAHA bekannt für mangelhafte Programmierung sei. Oder, irgendein, von mir nachträglich installierter Treiber m.E. doch hochwertigen Setups. Außerdem musste ich ständig meine USB Festplatten ausstecken und alle angeschlossenen Geräte ausstecken, um eine Überprüfung durchzuführen bzw. den Rechner starten zu können nach einem Absturz.
Das z.B. kann einfach nicht angehen, dass ich einen Rechner, speziell für Audioanforderungen nicht mit meinen Geräten betreiben kann und dass ich ausnahmsweise bewährte Treiber der Hersteller installiert habe.
Jetzt ist der Rechner in Berlin zur Überprüfung und ich musste mir einen neuen "Ersatzrechner" kaufen, um weiter arbeiten zu können.
Anm.: Gerät vom Discounter, komplett neu installiertes Betriebssystem, Programme und Treiber. Billigrechner läuft.

Meine Frage: Wie problematisch sind diese Übertaktungsexperimente? Ist dies überhaupt erforderlich bei diesem schnellen System? Können meine Treiber Schuld an diesen Abstürzen sein? Wenn ja, warum läuft dann der Billigrechner mit einem i5 und 4GB RAM? Was wäre anzuraten?
New Sounds: http://soundcloud.com/tcp-art
Insta: hucky_kunstwerkstatt

DAW1 - Win 10.5, 1155 Intel Core i7 2600 3,4 GHz, Gigabyte Intel P67 Chipsatz, 16 GB DDR3 PC-1333, HD SSD 128GB + 2 x 1 TB Samsung SATA II 7200rpm, 1 x 3 TB Toshiba, SSD Scandisk 480GB
DAW2 - iMac 27" i7, 32 GB, Catalina + iMac 2020 i9, 64 GB RAM, 1TB SSD, Catalina

User avatar
TCP
Junior Member
Posts: 160
Joined: Wed Apr 27, 2011 3:26 pm
Contact:

Re: n12 + Cubase - Sind Treiber schuld bei Übertaktung?

Post by TCP »

Jetzt habe ich Nachricht aus Berlin.
Schuld an dem Einfrieren und der Abstürze soll mein veralteter Fritz Wlan Treiber sein.
Ist das möglich, dass ein Rechner mehrfach komplett einfriert, auf Grund eines alten Treibers, ohne das der Wlan Stick angeschlossen war?
Kennt sich damit jemand aus oder hat ähnliche Erfahrungen gemacht?
New Sounds: http://soundcloud.com/tcp-art
Insta: hucky_kunstwerkstatt

DAW1 - Win 10.5, 1155 Intel Core i7 2600 3,4 GHz, Gigabyte Intel P67 Chipsatz, 16 GB DDR3 PC-1333, HD SSD 128GB + 2 x 1 TB Samsung SATA II 7200rpm, 1 x 3 TB Toshiba, SSD Scandisk 480GB
DAW2 - iMac 27" i7, 32 GB, Catalina + iMac 2020 i9, 64 GB RAM, 1TB SSD, Catalina

windstar23
New Member
Posts: 16
Joined: Wed Jan 11, 2012 6:55 pm
Contact:

Re: n12 + Cubase - Sind Treiber schuld bei Übertaktung?

Post by windstar23 »

Es ist leider so, dass Treiber, egal welche, einiges am System verursachen können. Selbst scheinbar gleiche Systeme können unterschiedlich reagieren.
Übertakten ist meiner Meinung nach heutzutage nicht nötig, früher schon, weil die Hardware im Vergleich immens viel mehr gekostet hat (16 MB Speicher 1100 DM, 2fach Brenner 1990 DM).
Ich habe mir einen Intel i5 Rechner gekauft mit 4 x 2,8 GHz mit 4 GB Speicher und Windows 7 mit 64 bit. Reicht mehr als aus für Video und auch Musik mit Audiospuren. Wie weit ich damit gehen kann konnte ich noch nicht probieren, bin noch in der Startphase.
PC i5 | 4 GB RAM | Windows7 Professional @ 64 bit | Cubase 6 Elements | Behringer 1622FX USB | Roland Juno G | Walldorf Blofeld Key | Akai S2000 | Casio VL :-)

Post Reply

Return to “Computer/Studio-Hardware & Setup”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest