MaC Pro (mitte 2010) Audioaussetzer

Diskussionen rund um unsere aktuellen Cubase Versionen.
Post Reply
Yorik66
New Member
Posts: 11
Joined: Sun Sep 03, 2017 11:54 am
Contact:

MaC Pro (mitte 2010) Audioaussetzer

Post by Yorik66 » Sun Sep 03, 2017 9:45 pm

Hallo Cubasegemeinde,
ich bin neu hier. Erstmal zu mir.
Ich mache aus Freude am eigenen Schaffen mit Cubase Musik seit die Prozessoren die 200mhz Grenze überschritten hatten und die Rechner Audio verarbeiten konnten. Mein zweites Cubase hatte dann das erste VST Instrument, den Neon an Bord, mann war das eine tolle Sache.
Die letzen 10 Jahre habe ich mit Cubase SX3 auf einen Mac G5 gearbeitet, das lief stabil und ohne Zicken bis sich das Netzteil vom G5 vor 4 Wochen verabschiedet hat. Nach 10 Jahren kann man auch mal UP Daten.
Also neuen gebrauchten Mac Pro (der letzte der Digitale Anschlüsse hat, weil mein Audio Interface das Trio von Mindprint ist und ich auf dem G5 gute Erfahrung mit Digital I/O gemacht hab).
Genauer: Der Rechner ist ein Mac Pro (mitte -2010)
2x2,4 GHz Quad Core Intel Xenon
16GB Speicher 1066 MHZ DDR3 Ram
Grafikikarte: Ati Radeon HD 5770 1024 MB

Das neueste Update hab ich beim Installieren glich mit installieren lassen.

Sierra Betriebsystem, das neueste, erst vor einer Woche installiert,
es läut nichts im Hintergrund, sonst kein Programm offen.

Problem:
Es läuft eine 8 Taktige Loop die einen x-beliebigen VST Synth ansteuert,
die Latenz steht auf 256 Sampels,
trotz dieser wirklich geringen Belastung der Prozessoren (egal ob ich Multipozessor einschalte)
oder die Latenz auf 2048 Sampels stelle,
kommt es zu Audioaussetzern wenn die Loop mal 2 min läuft, immer mal wieder.
Je höher die Belastung (mehr Synths laufen) um so öfter kratzt und zerrt es.
Grade beim verschieben von Fenstern, beim Umschalten von Sounds in Synths oder Sampel Playern.
Auffällig ist auch das selbst bescheidene Synths und sogar kleine Sampelpianos die nichts berechnen müssen (Freeware) enorm viel Leistung brauchen, (Laut grünem Balken in der Performance-Anzeige), viel mehr als sie eigentlich dürften.
Gefühlt packt der Rechner weniger als der deutlich langsamerer G5 mit dem SX3.
Ich habe alle möglichen Einstellungen im VST-Audiosystem durchprobiert, ohne Erfolg, die Aussetzer werden nur weniger je höher ich die Latenz schalte, mischen könnte ich so, aber nicht aufnehmen. Selbst bei 2048 Sampels und dem schwächsten kleinen Synth wo noch nicht mal der Grüne Balken in der Performance seine Nase raus steckt sind die Aussetzer ganz weg.

Am merkwürdigsten ist eben, dass es nach einiger Zeit wenn ich nichts verschiebe oder umschalte selbst bei hoher Latenz bei einer einzigen laufenden Midi Loop im "Projekt" schon zu den Aussetzgeräuschen kommt, selbst wenn ich nichts verschiebe. Bei hoher Latenz passiert es weniger häufig.
Selbst bei 3 Loops die Synth 1, Crystal und Zebralette ansteuern, kommt es zu Aussetzern ohne dass die blaue oder grüne Anzeige hoch schnellt.
Bei diesem Test habe ich die Latenz auf 768 Sampels gestellt, das ist so verzögert das ich grade noch mit gutem Willen einzelne Töne mit einem Keyboard einspielen wollte, aber ganz sicher keinen E-Bass oder Gitarre.

Über die Suchfunktion mit "Audioaussetzer" habe ich nichts gefunden was meinem Problem nahe kommt.
Hat jemand eine Idee was das sein kann.

lG Y

Yorik66
New Member
Posts: 11
Joined: Sun Sep 03, 2017 11:54 am
Contact:

Re: MaC Pro (mitte 2010) Audioaussetzer

Post by Yorik66 » Wed Sep 06, 2017 2:43 pm

Ich hab noch mal weiter geforscht, aber nichts gefunden.
Wenn ich das nicht laufende Cubase ausblende, und etwas anderes im Vordergrund machen, zB Mail oder Text, dann ploppt nach 10 oder 15 min regelmäßig das Fenster auf das einen Audioausetzer anmahnt, die automatische Sicherung ist ausgeschaltet und die Latenz steht auf 2048 Sampels, also so hoch wie es geht. Es scheint nichts mit der Latenz zu tun zu haben, irgendetwas ist in dem Rechner drin was ins Cubase 9 Pro rein funkt.
Wie kann ein ausgeblendetes Cubase das nichts abspielt regelmäßig aus dem Hintergrund nach vorne kommen und Audioaussetzer melden wo es nicht mal läuft?
Meine Hoffnung war sich hier Experten sind die auch mit einem solchen Rechner arbeiten und eventuell einen Grund wissen was das sein kann. Ich tippe auf eine Hardware Unverträglichkeit, Grafikkarte oder was weiss ich..trotz mac...eben weil er schon älter ist...

cbrcase
Junior Member
Posts: 63
Joined: Sun Dec 09, 2012 5:04 pm
Contact:

Re: MaC Pro (mitte 2010) Audioaussetzer

Post by cbrcase » Thu Sep 07, 2017 9:36 am

Tach,

wilde Vermutung: AppNap fuer Cubase nicht abgeschaltet?
google mal...

schoene Gruesse,
case

Yorik66
New Member
Posts: 11
Joined: Sun Sep 03, 2017 11:54 am
Contact:

Re: MaC Pro (mitte 2010) Audioaussetzer

Post by Yorik66 » Thu Sep 07, 2017 2:02 pm

Hallo cbrcase,

vielen Dank für den Tipp, das kannte ich noch gar nicht. Ich hab nachgeschaut,
bei Sierra scheint das anders zu laufen, bei mir steht ohne mein Zutun in der Aktivitätsanzeige das App Nap auf "Nein",
wenn ich das richtig vestehe ist das als für Cubase schon automatisch ausgeschaltet worden....
ich hab mal ein Bildschirmfoto gemacht ob ich das auch richtig interpretiere.....

lG Yorik
App Nap.png
(177.59 KiB) Not downloaded yet

cbrcase
Junior Member
Posts: 63
Joined: Sun Dec 09, 2012 5:04 pm
Contact:

Re: MaC Pro (mitte 2010) Audioaussetzer

Post by cbrcase » Thu Sep 07, 2017 2:44 pm

rehi,

Hast Recht, das ist nicht mehr einstellbar. liegt allerdings nicht am MacOS, sondern an der app. ich hab C7 noch daneben liegen, da kann ich's noch einstellen.

War bei meinem C7 auch ein Problem, unter C9 nicht mehr, drum hatte ich's nicht mehr auf dem Schirm.

Generell wuerd ich noch versuchen, moeglichst viele Services abzuschalten. Ist allerdings so lange her, dass ich das gemacht habe, dass ich leider nicht mehr weiss, wie. Z.B. verbraucht das wlan´scanning einiges, also wlan moeglichst aus.

Spotlight ist auch ein Kandidat (mdworker im ActivityMonitor), allerdings bin ich mir nicht sicher, wie man das komplett ausschaltet (und ob das eine gute Idee ist, ist halt auch Komfort)

Insgesamt sollte das aber nicht so viel Impact haben, dass ein wenig belaststes System schon dropped. Irgendwo ist da noch ein grundlegenderes konfigprobelm.

Vielleicht mal nach Mustern im ActivityMonitor suchen...

schoene Gruesse
Case

Yorik66
New Member
Posts: 11
Joined: Sun Sep 03, 2017 11:54 am
Contact:

Re: MaC Pro (mitte 2010) Audioaussetzer

Post by Yorik66 » Thu Sep 07, 2017 3:21 pm

Hallo Case,

vielen Dank für die Anregungen.
Spotlight nutze ich gar nicht, nur Safari und das Mail und Cubase,
ich mach noch mal den Test alle Programme aus zu machen, aber viel läuft da eh nie....oder x Sachen parallel....

die Idee mal den Activity Monitor zu beobachten ist gut, das mache ich mal.
Ich hab alles abgeschaltet was übliche Kandidaten sind, es läuft nichts im Hintergrund, das Netz hängt am Netzwerkkabel, also kein WLan oder so,....
ich bin die Einstellungen immer wieder durch gegangen...es passiert ja sogar wenn Cubase gar nichts wieder gibt, also einfach nur an ist ohne das Instrumente laufen bei 2048 Sampels....
irgendeine Unverträglichkeit von irgendwas ist im Rechner....

lG Yorik

Post Reply

Return to “Cubase Pro 9 | Cubase Artist 9 | Cubase Elements 9”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests