Eine sinnvolle Samplerate wählen

Diskussionen rund um unsere Cubase 8 Versionen.

Welche Samplerate verwendet ihr normalerweise in Euren Projekten?

geringer als 44,1kHz
0
No votes
44,1kHz
19
79%
48kHz
1
4%
88,2Hz
0
No votes
96kHz
3
13%
mehr als 96kHz
1
4%
eine nicht aufgeführte Zwischenrate
0
No votes
 
Total votes: 24

User avatar
carryon
Member
Posts: 538
Joined: Tue Feb 05, 2013 7:37 am
Location: NRW
Contact:

Re: Eine sinnvolle Samplerate wählen

Post by carryon » Thu Aug 27, 2015 1:37 pm

Wer Kesselpauken oder ähnliches wegen dem enormen Dynamikumfang aufnehmen will sollte mit 24/48 wandeln. Für das ganze andere "crunchige Geschrammel" reicht 16/44 völlig .....

Und wer wissen will warum sollte meinen nächsten Beitrag lesen 8-)
Last edited by carryon on Thu Aug 27, 2015 1:59 pm, edited 1 time in total.
================================
Mac Pro 6.1, Quad Core, Intel Xeon E5, 12 GB, 2 TB, 500 GB SSD, Mac OS X 10.14.3, RME Fireface 802, Neumann KH80 DSP, Softube Console 1 MK II, Logic Pro X, Studio One 4.5, Cubase 10.5, Wavelab 10, Dorico 3, FabFilter Pro, Exponential, iZotope, Hofa, Halion 6, Halion Symphonic Orchester, Neo Soul Keys, The Grand 3, Superior Drummer 3, Groove Agent 4
Die Lösung liegt immer im klaren Sowohl als Auch...

User avatar
carryon
Member
Posts: 538
Joined: Tue Feb 05, 2013 7:37 am
Location: NRW
Contact:

Re: Eine sinnvolle Samplerate wählen

Post by carryon » Thu Aug 27, 2015 1:40 pm

================================
Mac Pro 6.1, Quad Core, Intel Xeon E5, 12 GB, 2 TB, 500 GB SSD, Mac OS X 10.14.3, RME Fireface 802, Neumann KH80 DSP, Softube Console 1 MK II, Logic Pro X, Studio One 4.5, Cubase 10.5, Wavelab 10, Dorico 3, FabFilter Pro, Exponential, iZotope, Hofa, Halion 6, Halion Symphonic Orchester, Neo Soul Keys, The Grand 3, Superior Drummer 3, Groove Agent 4
Die Lösung liegt immer im klaren Sowohl als Auch...

User avatar
carryon
Member
Posts: 538
Joined: Tue Feb 05, 2013 7:37 am
Location: NRW
Contact:

Re: Eine sinnvolle Samplerate wählen

Post by carryon » Thu Aug 27, 2015 2:22 pm

Da wir alle nicht wissen was wir im Konsumbereich in ein paar Jahren für Geräte haben nehme ich heute schon in 24 Bit und 48 kHz auf. Ich sage nur BlueRay, etc. Dieser Wandel geht manchmal schnell. Mit den teuflischen Kesselpauken habe ich auch nichts zu tun. Aber wenn einmal.....DANN. Und über die Problemzone im Bereich um 20 Hz brauchen wir auch nicht streiten. Da hilft zwar 24 bit aber ich bekomme es nicht über die Amplifier ....usw. Ist schon klar !
================================
Mac Pro 6.1, Quad Core, Intel Xeon E5, 12 GB, 2 TB, 500 GB SSD, Mac OS X 10.14.3, RME Fireface 802, Neumann KH80 DSP, Softube Console 1 MK II, Logic Pro X, Studio One 4.5, Cubase 10.5, Wavelab 10, Dorico 3, FabFilter Pro, Exponential, iZotope, Hofa, Halion 6, Halion Symphonic Orchester, Neo Soul Keys, The Grand 3, Superior Drummer 3, Groove Agent 4
Die Lösung liegt immer im klaren Sowohl als Auch...

Centralmusic
Grand Senior Member
Posts: 5398
Joined: Wed Dec 15, 2010 6:23 pm
Contact:

Re: Eine sinnvolle Samplerate wählen

Post by Centralmusic » Thu Aug 27, 2015 2:25 pm

Richtig, Carryon! (P.S: ich hab meinen Beitrag vor deinem hier rausgenommen. Die Fakten sind doch eh allesamt klar und lange bekannt, und wir drehen uns hier doch im Kreis. Was soll man dazu noch schreiben, lohnt nicht, vertane zeit, kann man überall doch nachlesen)
Last edited by Centralmusic on Thu Aug 27, 2015 2:56 pm, edited 2 times in total.
!!! NOTE: This is a user forum. It's from users to users. This is not a technical support forum. Therefore sometime some Steinberg employees appear here and help the users. !!!
"Do you already know the manual?"
Kennst du schon das Handbuch?"

Vacsy
Member
Posts: 404
Joined: Fri Dec 17, 2010 2:03 pm
Contact:

Re: Eine sinnvolle Samplerate wählen

Post by Vacsy » Thu Aug 27, 2015 2:33 pm

Cent, das war doch nur der Soundcheck von der Snare... :lol:
Win10 64bit-Intel i7 5820K-Asus X99 Deluxe-48GB DDR4 G.Skill 2800-Cubase 10pro-Halion 6-CC121-Omnisphere2-Ivory GrandPianos-RME UCX-ADA8200-ESI M8UXL-Line6 UX2-PodFarm2.5

Vacsy
Member
Posts: 404
Joined: Fri Dec 17, 2010 2:03 pm
Contact:

Re: Eine sinnvolle Samplerate wählen

Post by Vacsy » Thu Aug 27, 2015 2:34 pm

Also ich fang immer so an wie der im Video... nur eben mit Kochtopf :lol: :lol: :lol:
Win10 64bit-Intel i7 5820K-Asus X99 Deluxe-48GB DDR4 G.Skill 2800-Cubase 10pro-Halion 6-CC121-Omnisphere2-Ivory GrandPianos-RME UCX-ADA8200-ESI M8UXL-Line6 UX2-PodFarm2.5

Centralmusic
Grand Senior Member
Posts: 5398
Joined: Wed Dec 15, 2010 6:23 pm
Contact:

Re: Eine sinnvolle Samplerate wählen

Post by Centralmusic » Thu Aug 27, 2015 2:55 pm

@Vacsy: :lol: :mrgreen: ;)
!!! NOTE: This is a user forum. It's from users to users. This is not a technical support forum. Therefore sometime some Steinberg employees appear here and help the users. !!!
"Do you already know the manual?"
Kennst du schon das Handbuch?"

User avatar
carryon
Member
Posts: 538
Joined: Tue Feb 05, 2013 7:37 am
Location: NRW
Contact:

Re: Eine sinnvolle Samplerate wählen

Post by carryon » Thu Aug 27, 2015 4:22 pm

Centralmusic wrote:Die Fakten sind doch eh allesamt klar und lange bekannt, und wir drehen uns hier doch im Kreis. Was soll man dazu noch schreiben, lohnt nicht, vertane zeit, kann man überall doch nachlesen
Ich finde schon ! Wenn ein junger Kollege, wie hier, eine ernsthafte Frage stellt bekommt er von mir auch eine ernsthafte Antwort. Wenn ich kann und die Antwort kenne. Genau das habe ich hier gemacht. Nicht mehr und nicht weniger.

Und das bringt was ! Ganz sicher !

P.S.: Und wenn jemand die Antwort technisch fundiert widerlegen kann oder will soll er sich sachlich melden. Ich lerne auch noch gerne dazu. :D
================================
Mac Pro 6.1, Quad Core, Intel Xeon E5, 12 GB, 2 TB, 500 GB SSD, Mac OS X 10.14.3, RME Fireface 802, Neumann KH80 DSP, Softube Console 1 MK II, Logic Pro X, Studio One 4.5, Cubase 10.5, Wavelab 10, Dorico 3, FabFilter Pro, Exponential, iZotope, Hofa, Halion 6, Halion Symphonic Orchester, Neo Soul Keys, The Grand 3, Superior Drummer 3, Groove Agent 4
Die Lösung liegt immer im klaren Sowohl als Auch...

Centralmusic
Grand Senior Member
Posts: 5398
Joined: Wed Dec 15, 2010 6:23 pm
Contact:

Re: Eine sinnvolle Samplerate wählen

Post by Centralmusic » Thu Aug 27, 2015 4:45 pm

Carry!! ich sprach von MIR ! und nicht von DIR und deinen fundierten Erklärungen und passenden Links!
:lol: alles gut. Das was ich in meinem Posting da löschte, hattest du eh schon gesagt. Daher. ;)
!!! NOTE: This is a user forum. It's from users to users. This is not a technical support forum. Therefore sometime some Steinberg employees appear here and help the users. !!!
"Do you already know the manual?"
Kennst du schon das Handbuch?"

Vacsy
Member
Posts: 404
Joined: Fri Dec 17, 2010 2:03 pm
Contact:

Re: Eine sinnvolle Samplerate wählen

Post by Vacsy » Fri Aug 28, 2015 6:41 am

Also an dieser Stelle mal danke für den Link zu der Doktorarbeit, sehr interessant.

Auch wenn ich noch keine Zeit hatte, alles zu lesen, hab ich wenigstens wieder was dazugelernt

Zitat Kapitel 2: "Da die Tonhöhe abhängig von der Schallgeschwindigkeit ist...wirkt sich eine Änderung der Temperatur auf die Stimmung der Instrumente aus."

Also Jungs, wenn die Gitarre schief klingt... nicht stimmen sondern bischen mehr Holz in Ofen :lol:

Gruß, Vacsy
Win10 64bit-Intel i7 5820K-Asus X99 Deluxe-48GB DDR4 G.Skill 2800-Cubase 10pro-Halion 6-CC121-Omnisphere2-Ivory GrandPianos-RME UCX-ADA8200-ESI M8UXL-Line6 UX2-PodFarm2.5

User avatar
Pfeife
Member
Posts: 861
Joined: Wed Dec 15, 2010 7:01 pm
Contact:

Re: Eine sinnvolle Samplerate wählen

Post by Pfeife » Fri Aug 28, 2015 9:31 am

Vacsy wrote:...sondern bischen mehr Holz in Ofen...
Und in 90% der Fälle ist die beste Lösung die naheliegende... :twisted:
(sag ich als Gitarrist)
C10.0.40.284 - Win 7+10 pro/64
i5 3,00GHz - 16 GB RAM
MotU 8pre
http://www.kidron.de

Codex
Member
Posts: 290
Joined: Mon Jan 24, 2011 8:38 pm
Contact:

Re: Eine sinnvolle Samplerate wählen

Post by Codex » Tue Sep 01, 2015 3:56 pm

Die bei Hofa sind anderer Meinung - hier der Link:

http://youtu.be/OXXSukHV6fI
______________________________________________________________________________
PC: Ivy-Bridge E - Core i7 4930K HT 6x3,4Ghz - Gigabyte MB X79 - 16GB QuadChannel RAM
Samsung SSD, Firewire Ti 800, AMD R7 260X, 1GB GDDR5
Win8.1 Professional 64bit - Cubase 10 Pro 64bit - Adobe Creative Cloud
Externe Hardware: Steinberg MR816, Maschine mk3, Steinberg UR242, MIDIFace4x4, CC121, CMC-QC, KONTROL S88 Masterkeyboard, Roland JV1080, dbx 166A Kompressor, S100 MultiFX
VSTi: Nexus, VPS Avenger, EastWest Composer Collection, NI Komplete 12, Vienna SE, RealGuitar, RealLPC, Alchemy, Z3TA 2+, xln Addictive Drums 2, Firebird2, ABL2, ERA II Medieval Legends
VST: FabFilter, MeldaProductions, Vengeance Plugins, SoundToys 5, Melodyne Studio 4, SPL, ArtsAcoustic Reverb, SIR2, zPlane Elastique Pitch, SugarBytes Artillery, Tone2 Filerbank 3, Voxengo Elephant & VariSat, iZotope Production Suite 2, Waves Gold Bundle, Amplitube 4 MAX
Abhöre: Genelec 1029A + 1031A, Mikrophon: Rode NT1000, Shure SM58

User avatar
carryon
Member
Posts: 538
Joined: Tue Feb 05, 2013 7:37 am
Location: NRW
Contact:

Re: Eine sinnvolle Samplerate wählen

Post by carryon » Wed Sep 02, 2015 7:02 am

@Vacsy
Vacsy wrote:Da die Tonhöhe abhängig von der Schallgeschwindigkeit ist...
und diese wiederum von der Umgebungs-Temperatur, müssen und können wir mit temperierten Stimmungen rechnen.
Aber für unsere Praxis nicht relevant.

Für Wissbegierige der Link zum Alt-Meister:
http://www.sengpielaudio.com/Rechner-schallgeschw.htm
================================
Mac Pro 6.1, Quad Core, Intel Xeon E5, 12 GB, 2 TB, 500 GB SSD, Mac OS X 10.14.3, RME Fireface 802, Neumann KH80 DSP, Softube Console 1 MK II, Logic Pro X, Studio One 4.5, Cubase 10.5, Wavelab 10, Dorico 3, FabFilter Pro, Exponential, iZotope, Hofa, Halion 6, Halion Symphonic Orchester, Neo Soul Keys, The Grand 3, Superior Drummer 3, Groove Agent 4
Die Lösung liegt immer im klaren Sowohl als Auch...

Plan9
Senior Member
Posts: 2240
Joined: Wed Feb 20, 2013 4:03 pm
Location: Wuppertal
Contact:

Re: Eine sinnvolle Samplerate wählen

Post by Plan9 » Wed Sep 02, 2015 8:08 am

Man sollte immer 24 bit nehmen. ziehen wir 3 (18db) headroom und ab dann bleiben noch 21 bit übrig und wenn man 16 bit verwendet sind es nur noch 13 bit.
---------------------------------
Cubase 10 Pro 64Bit / Ableton Live 10 Suite /
--------
Sony Vaio SVE1711Z1EB (I7- 3612QM 2.1GHz Passmark 6869/ Windows 7 Home) Komplete Audio 6
————
Die beste Technik/Software ist nur so gut wie die Frauen und Männer die sie bedienen.

Codex
Member
Posts: 290
Joined: Mon Jan 24, 2011 8:38 pm
Contact:

Re: Eine sinnvolle Samplerate wählen

Post by Codex » Wed Sep 02, 2015 9:48 am

Plan9 wrote:Man sollte immer 24 bit nehmen. ziehen wir 3 (18db) headroom und ab dann bleiben noch 21 bit übrig und wenn man 16 bit verwendet sind es nur noch 13 bit.
ja, ich glaube das sich 24 Bit inzwischen (zu Recht) weitestgehend durchgesetzt hat. Es ging aber hier um die Samplerate, nicht die Bittiefe.
______________________________________________________________________________
PC: Ivy-Bridge E - Core i7 4930K HT 6x3,4Ghz - Gigabyte MB X79 - 16GB QuadChannel RAM
Samsung SSD, Firewire Ti 800, AMD R7 260X, 1GB GDDR5
Win8.1 Professional 64bit - Cubase 10 Pro 64bit - Adobe Creative Cloud
Externe Hardware: Steinberg MR816, Maschine mk3, Steinberg UR242, MIDIFace4x4, CC121, CMC-QC, KONTROL S88 Masterkeyboard, Roland JV1080, dbx 166A Kompressor, S100 MultiFX
VSTi: Nexus, VPS Avenger, EastWest Composer Collection, NI Komplete 12, Vienna SE, RealGuitar, RealLPC, Alchemy, Z3TA 2+, xln Addictive Drums 2, Firebird2, ABL2, ERA II Medieval Legends
VST: FabFilter, MeldaProductions, Vengeance Plugins, SoundToys 5, Melodyne Studio 4, SPL, ArtsAcoustic Reverb, SIR2, zPlane Elastique Pitch, SugarBytes Artillery, Tone2 Filerbank 3, Voxengo Elephant & VariSat, iZotope Production Suite 2, Waves Gold Bundle, Amplitube 4 MAX
Abhöre: Genelec 1029A + 1031A, Mikrophon: Rode NT1000, Shure SM58

Plan9
Senior Member
Posts: 2240
Joined: Wed Feb 20, 2013 4:03 pm
Location: Wuppertal
Contact:

Re: Eine sinnvolle Samplerate wählen

Post by Plan9 » Wed Sep 02, 2015 10:11 am

Codex wrote:
Plan9 wrote:Man sollte immer 24 bit nehmen. ziehen wir 3 (18db) headroom und ab dann bleiben noch 21 bit übrig und wenn man 16 bit verwendet sind es nur noch 13 bit.
ja, ich glaube das sich 24 Bit inzwischen (zu Recht) weitestgehend durchgesetzt hat. Es ging aber hier um die Samplerate, nicht die Bittiefe.
Ich weiß. Nur wurde mehrfach die Bittiefe erwähnt. Auch ist nicht nur die Samplerate zu beachten. Ansonsten nimmt der TO noch mit 96KHz/8Bit auf. ;-)
---------------------------------
Cubase 10 Pro 64Bit / Ableton Live 10 Suite /
--------
Sony Vaio SVE1711Z1EB (I7- 3612QM 2.1GHz Passmark 6869/ Windows 7 Home) Komplete Audio 6
————
Die beste Technik/Software ist nur so gut wie die Frauen und Männer die sie bedienen.

Codex
Member
Posts: 290
Joined: Mon Jan 24, 2011 8:38 pm
Contact:

Re: Eine sinnvolle Samplerate wählen

Post by Codex » Wed Sep 02, 2015 2:18 pm

Äh... ich bin der TE... ;-)
...und auf so eine Idee würde ich wohl nicht kommen, auch wenn ich sicher nicht alles über Tontechnik weiß...
______________________________________________________________________________
PC: Ivy-Bridge E - Core i7 4930K HT 6x3,4Ghz - Gigabyte MB X79 - 16GB QuadChannel RAM
Samsung SSD, Firewire Ti 800, AMD R7 260X, 1GB GDDR5
Win8.1 Professional 64bit - Cubase 10 Pro 64bit - Adobe Creative Cloud
Externe Hardware: Steinberg MR816, Maschine mk3, Steinberg UR242, MIDIFace4x4, CC121, CMC-QC, KONTROL S88 Masterkeyboard, Roland JV1080, dbx 166A Kompressor, S100 MultiFX
VSTi: Nexus, VPS Avenger, EastWest Composer Collection, NI Komplete 12, Vienna SE, RealGuitar, RealLPC, Alchemy, Z3TA 2+, xln Addictive Drums 2, Firebird2, ABL2, ERA II Medieval Legends
VST: FabFilter, MeldaProductions, Vengeance Plugins, SoundToys 5, Melodyne Studio 4, SPL, ArtsAcoustic Reverb, SIR2, zPlane Elastique Pitch, SugarBytes Artillery, Tone2 Filerbank 3, Voxengo Elephant & VariSat, iZotope Production Suite 2, Waves Gold Bundle, Amplitube 4 MAX
Abhöre: Genelec 1029A + 1031A, Mikrophon: Rode NT1000, Shure SM58

Post Reply

Return to “Cubase Pro 8 | Cubase Artist 8 | Cubase Elements 8”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests