mix fürs tv

Alles zum Thema Songwriting, Mixing, Musik-Business und anderen verwandten Themen.
Dieses Forum ersetzt alle anderen Foyers und "Made with..." Unterforen.
Post Reply
moby80
New Member
Posts: 18
Joined: Tue Dec 21, 2010 6:30 pm
Contact:

mix fürs tv

Post by moby80 » Tue Dec 21, 2010 8:40 pm

hi allerseits,

ich hab auf gut glück mal einen auftrag für ne ton-mischung / mastering eines werbesspots fürs fernsehen angenommen und frech "ja" gesagt, als mich mein auftraggeber, für den ich sonst als komponist arbeite, fragte, ob ich das machen kann. nun stelle ich fest, dass das gar nicht ohne ist i.b. auf die (technischen) anforderungen. gemischt werden soll die film-ton-spur, ein sprecher drüber, und noch eine paar soundeffekte.
also im grunde nur 3 spuren. mischtechnisch also keine große herausforderung, ich kämpfe eher mit den formalitäten.

aus einem anderen forum hab ich bereits folgendes erfahren:

"im deutsch/österreichisches raum heißt das konkret meist: aussteuern auf 0dB laut RTW, das entspricht -9dB FS, drüber darf NIX sein, d.h. brickwall-limiter einsetzen. pegelton (1khz) vorher auf -18dB FS/peak(= -9dB am RTW). sync-pieps bei 1khz 48 frames vor bildstart..."

eine frage an alte profis hier: welchen ausgangspegel zeigt mir cubase eigentlich an?
bedeutet 0.00db im "stereo-out" kanalzug 0dbfs? bedeutet das, dass der mix in cubase oder wavelab in bezug auf obiges -9db nicht überschreiten darf?

danke für eure hilfe!

Rolander
Member
Posts: 491
Joined: Thu Dec 16, 2010 9:27 am
Contact:

Re: mix fürs tv

Post by Rolander » Tue Jan 04, 2011 9:03 am

Ich kenne mich im Fernsehbereich zwar nicht aus, aber genauso würde ich es auch verstehen. Also: Limiter in die Stereosumme einfügen (postfader: vorletzter oder letzter Slot), auf -9 dB stellen, und nur so hoch aussteuern, dass er höchstens gelegentlich anspricht (sonst plättest du alle Transienten).

Ansonsten würde ich einfach mal deinen Auftraggeber anrufen und ihn fragen, wo du die Spezifikationen für Fernsehton nachschlagen kannst. Denn der Pegel wird sicher nicht die einzige Restriktion sein.
Music and more from Rolander: http://www.songs-and-stories.de
Youtube Home Mastering: https://www.youtube.com/user/HomeMastering/

Win 10, Cubase 9.5.20,
CPU: Intel i7-2600K Quadcore, 24 MB RAM, MB: GigaByte Z68X-UD4-B3, GraKa: AMD Radeon HD 7800, Audio: Focusrite Scarlett 6i6 + Line 6 UX2

moby80
New Member
Posts: 18
Joined: Tue Dec 21, 2010 6:30 pm
Contact:

Re: mix fürs tv

Post by moby80 » Tue Jan 04, 2011 10:10 am

danke für deine antwort.

trotzdem sehr enttäuschend, dass hier sonst niemand eine (teil-)kompetente antwort geben kann.
ich hoffe, dass das startschwierigkeiten aufgrund der forumsumstellung sind.

H.L
Member
Posts: 351
Joined: Wed Dec 15, 2010 8:10 pm
Contact:

Re: mix fürs tv

Post by H.L » Tue Jan 04, 2011 12:20 pm

Hep,

Es handelt sich hier def. um das falsche Forum. Mehr Tipps und Hilfe als hier
http://recording.de/Community/Forum/Rec ... 63453.html
wirst du auch in diesem Forum nicht kriegen. Würde mich bei Leuten erkundigen die das tagtäglich machen.
Seiten wie http://digitalvideoschnitt.de/forum/ oder ähnliches bringt dich sicher weiter. Bin mir auch nicht
sicher ob CB die richtige Software für solche sachen ist. http://www.apple.com/de/finalcutstudio/finalcutpro/
passt da schon besser.

Greezz

Post Reply

Return to “Steinberg Lounge”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests