Page 1 of 1

Groove Agent One - Importwunsch und Presetkategorien

Posted: Sat Jun 09, 2012 2:43 pm
by studio-kiel
Hi, ich hätte ein, zwei Wünsche zum Groove Agent One:

Rechte Maustaste auf eines der Pads und es öffnet sich ein kleines Optionsmenü mit 2 Einträgen:

1. Import Sample to Pad
2. Presetauswahl

Zu 1.
Hiermit möchte ich direkt von meinen lokalen Festplatten ein WAV-Sample auf das Pad legen können. Der Weg über die Mediabay ist einfach zu lang und umständlich.

Zu 2.
Hier sollen noch einmal alle Sounds der Preset-Kits einzeln nach Kategorie (Bassdrum, Snare, Hihat, FX, etc.) aufgelistet werden - am besten mit Vorhörfunktion, so dass jedes Sample innerhalt dieser Auswahl abgespielt, sobald ich mit der Maus drüberfahre.

Zusätzlich sollte es Kategorie-Kits in den Presets geben. Also sowas wie Bassdrums 1, Bassdrums 2, Snares 1, Snares 2, Hihats, Cymbals, etc.

DAS würde den Workflow meiner Meinung nach EXTREM erhöhen und den Groove Agent One endlich richtig interessant machen. Bisher nutze ich externe VSTs von Drittanbietern dafür, würde aber gern nativ komplett in und mit Cubase arbeiten können.

Wäre klasse, wenn ihr da mit aufnehmen könntet.

LG, Sunny

Re: Groove Agent One - Importwunsch und Presetkategorien

Posted: Sat Jun 09, 2012 6:37 pm
by Bassbase
Hi
Zu 1.
Hiermit möchte ich direkt von meinen lokalen Festplatten ein WAV-Sample auf das Pad legen können. Der Weg über die Mediabay ist einfach zu lang und umständlich.
Das ist der Punkt bei Battery der mich sowas von nervt, Mediabay schuppst und drüben ist es beim Grooveagent.
Warum finest du den Weg über Mediabay länger? Du auf Pad rechtsklick <> F5 Mediabay /Ordnersuchen beides gleich/
sample wählen auch/ du klick importieren <> drag & drop in Mediabay (einzig die Mousebewegung ist bisschen langsamer als einfach importieren klicken / dafür beim nächsten Pad du rechtklick <> Mediaby noch offen darum ich drag & drop usw...

Zu 2

Meine Wavsample Bank ist aus dem grund genauso angeornet und F5 und schwupps drüben sinds.
Wenn mir aus den Presets soundsample so gut gefallen bounce ich die mir und hab sie dann als wav.

Greetz Bassbase

Re: Groove Agent One - Importwunsch und Presetkategorien

Posted: Sun Oct 07, 2012 2:32 am
by PaulKBT
Hallo liebe Leute.

Die Drag & Drop Funktion mit der Media Bay sollte auf jeden Fall beibehalten werden und ist auch toll zu benutzen (sofern man einen 30 Zoll Bildschirm oder 2 Bildschirme besitzt).

Wenn man aber nur einen kleinen Monitor hat und die Media Bay oder den Sound Browser aufruft, muss man sich erstmal mühevoll die Fensterchen zurechtschieben, um eine gescheite Übersicht zu erhalten.
Das sind wieder einpaar lästige Klicks zu viel.

Ich muss Studio-Kiel Recht geben: Mit der rechten Maustaste zu importieren + Vorhörfunktion ist einfacher und man arbeitet instinktiver.

So, nun komm ich zu einem weiteren Problem:
Beim Groove Agent One ist weder Pan, noch Pitchbend im Midi Senquenzer programmierbar.
Wenn ich es richtig verstanden habe, ist lediglich die Anschlagstärke (Velocity) für einzelne Noten programmierbar.

Ich will innerhalb eines Pads, einzelne Noten pitchen können.
Mir ist schon klar, dass ein echtes Schlagzeug soetwas nicht kann. Aber für HipHop Produktionen und andere elektronische Drumbeats bedarf es etwas mehr, als nur ein akustisches Schlagzeug zu simulieren.

Re: Groove Agent One - Importwunsch und Presetkategorien

Posted: Wed Oct 24, 2012 2:41 pm
by No1DaBeats
Du kannst alles im GAO automatisieren. Auch den Pitch der Pads (Coarse), um die typischen 808-Breaks zu machen.
Du musst dich halt in der VSTi-Spur (F11-Rack) bzw. in der Instrumentenspur durch die verschiedenen Pads wurschteln und da den richtigen Parameter finden. Geht aber definitiv. Hab ich auch selbst schon verwendet.

Euch ist klar, dass man die MediaBay in der Größe den eigenen Wünschen anpassen kann? Finde es absolut unproblematisch damit zu browsen. Finde die MediaBay einfach ne geniale Sache!

Trotzdem: Ne Quickload-Funktion wäre echt nicht so schlecht. Finde das bei Intua BeatMaker 2 sehr gut umgesetzt.

Re: Groove Agent One - Importwunsch und Presetkategorien

Posted: Mon Dec 17, 2012 10:59 pm
by PaulKBT
Danke mein Freund.

"Coarse" ist das richtige Stichwort, welches ich gesucht habe. In der Anleitung vom Groove Angent One auf der Seite 89 steht es wie folgt:
"Coarse - Mit diesem Parameter können sie das Pad um bis zu -+ 12 Halbtöne stimmen."...
Und ich hab mit dem Denglisch Wort "Pitchen" nicht in Zusammenhang gebracht. :lol:

Habe es dann in die Automationsspur geschrieben. Und sieh da: Es klappt.

Vorallem weil in den Midiparameter, der "Pitch Bend" aufgelistet ist. Nur der lässt sich für GAO nicht programmieren, soweit ich das verstanden habe.

Übrigens: Bei Native Instruments Battery lässt sich der Tune-Regler per Midi Learn in die Midi-Spur automatisieren. Allerdings als Parameter: "Breath"... :shock:
Naja, es klappt ja.