Umstellung auf softsynths

Diskussionen zu VST Instrumenten und VST-Plugins von anderen Herstellern
Post Reply
MartinSt1
Junior Member
Posts: 79
Joined: Mon Oct 24, 2011 2:02 am
Contact:

Umstellung auf softsynths

Post by MartinSt1 » Sun Apr 22, 2012 9:05 pm

Hallo an alle,
Aktuell nutze ich cubase studio 5 mit einem korg m3 und omnisphere als vsti. In der summe scheint es mir einfacher, komplett auf softsynths umzusteigen, weil ich deren flexibilitaet liebe und auch alle songdaten in einer file auf dem computer abspeichern moechte und mir eine hybrid loesung etwas kompliziert erscheint... Ich habe meine m3 sounds geliebt, auch omnisphere ist cool, aber ich suche nun ein/mehrere vsti, die mir eher ein standardrepertoire an instrumenten/synthsounds bietet...omnisphere ist toll, aber kein"brot- und buttersounds"... Frage an alle: was ist das beste vsti, was mich recht umfassend mit professionellen hochqualitativen allroundsounds ausstattet... Gibt es soetwas wie eine Referenz, die man unbedingt haben muss? Preis ist an dieser stelle zweitrangig, qualitaet und vielfalt sind wichtiger...danke fuer eure tipps! Martin

MartinSt1
Junior Member
Posts: 79
Joined: Mon Oct 24, 2011 2:02 am
Contact:

Re: Umstellung auf softsynths

Post by MartinSt1 » Wed Apr 25, 2012 2:01 am

Keiner, der mir helfen kann... Suche doch nur nach den besten vsti, die professionellen Standards genuegen??
Freue mich auf eine Kaufempfehlung...danke

User avatar
Marcus
Steinberg Employee
Posts: 708
Joined: Thu Feb 03, 2011 12:09 pm
Contact:

Re: Umstellung auf softsynths

Post by Marcus » Wed Apr 25, 2012 12:27 pm

Hi MartinST1,

sorry daß Dir keiner antwortet.
Ich kann Dir mal kurz nennen welche VSTi bei mir im Einsatz sind und ich garantiere Dir, daß der Sound alle Standards erfüllt. Ich selber produziere in Richtugn Electro und House. Allerdings habe ich Kunden aus allen möglichen Musik- Richtungen.

Meine fünf meist genutzten VSTi in meinem Tonstudio sind:

1. HALion 4.5, die Synth- Engine und Möglichkeiten zum Sample- Import sind überwältigend. Der Sound ist extrem fett und ich kann Ihn für alle Dinge in meinen Musikproduktionen einsetzen. Ich kenne momentan definitv keinen besseren Software Synth- Engine die so "geile" Synth Sounds herstellen kann.
Die Workstation übernimmt im Grunde sämtliche Aufgaben in meinen Produktionen.
Drum- Sampler, Lead- Synth, Vocal- Hooks etc.
Nachdem Erscheinen von HALion 4.5 habe ich einige ältere VST Plugins in "Rente" geschickt.

2. Native Instruments Komplete 8, allerdings nur noch einige Teile davon, da der HALion 4.5 vieles überflüssig macht. Im Grunde setze ich wenn denn dann denn noch den FM8 oder den Massive ein.

3. Refx Nexus 2 mit einigen Addon Packs, allerdings nur noch relativ selten, da die Sounds aus dem HALion 4.5 auch meistens fetter klingen.

4. Steinberg Retrologue, die Bass Sounds sind hier auch der Hammer. Sehr schön als Bass Synth für Dancfloor-, Electro- oder House- Produktionen.

5. Arturia Analog Factory, auch sehr, sehr schöne Emulationen von alten Analog Synths.

Ich hoffe ich konnte Dir weiter helfen.
Falls Du noch fragen hast, dann schreibe mich einfach an.
BDM Education
Steinberg Media Technologies GmbH
Hamburg, Germany

Check out Steinberg on YouTube, Twitter and Facebook!

TabSel
Member
Posts: 808
Joined: Wed Dec 15, 2010 9:56 pm
Contact:

Re: Umstellung auf softsynths

Post by TabSel » Wed Apr 25, 2012 1:07 pm

ich finde diese Frage, bzw. antworten darauf schwierig, weil es immer subjektiv ist.
Brot und Butter sounds für den einen sind Milch und Honig sounds für den anderen.
Wichtig ist auch nicht ausschließlich der Klang, sondern auch der Aufwand den man betreiben muss diesen zu erreichen. Marcus schwört auf Halion 4.5, ein anderer auf Kontakt, wieder ein anderer sammelt .sfz files.

Ich kann nur raten sich selbst schlau zu machen, sich zu erkundigen was es denn so gibt, wie lange es das schon gibt, wie lange es das "noch" gibt ;), wie weit das Format unterstützt wird.

YellowTools Independance 3 z.B. ist auch so ein durchaus potenter Kandidat für Frühstückssounds. Beim "sich schlau machen" und beim zumindest theoretischem entwickeln eines Gefühls für die Arbeit mit dem "Gerät" dabei ergeben sich ganz schnell Unterschiede.

MartinSt1
Junior Member
Posts: 79
Joined: Mon Oct 24, 2011 2:02 am
Contact:

Re: Umstellung auf softsynths

Post by MartinSt1 » Thu Apr 26, 2012 1:47 am

Ganz lieben dank fuer eure antworten...hoere immer wieder von komplete8 und auch halion...scheinen mit die gebraeuchlichsten softsynths zu sein? Sind beide gleichermassen zu empfehlen fuer klassische spunds wie piano, strings, gitarren, drums etc oder eher fuer dance/house ... Bin eher richtung soundtrack, filmmusik unterwegs...lieben dank fuer eure hilfe! Martin

MartinSt1
Junior Member
Posts: 79
Joined: Mon Oct 24, 2011 2:02 am
Contact:

Re: Umstellung auf softsynths

Post by MartinSt1 » Sun May 06, 2012 7:26 pm

Hallo,

danke nochmals an alle...habe mir nun Komplete8 gekauft und installiert... Soweit laeuft alles, habe jedoch ab und zu das Problem, dass Sounds extrem leise und soft, nicht druckvoll sind, und wenn ich auf meinem Korg M3, das ich als MIDI Keyboard verwende, den Modus wechsele (Prog/Combi/Seq) auf einmal die Sounds laut sind aber quasi uebersteuert verzerrt wirken... Kennt das jemand? Muss ich -neben Local Control Off- noch etwas bei meinem Masterkeyboard beruecksichtigen? Etwaige Parametereinstellungen? Was ist der beste Modus (Seq? Prog?) fuer reine VST instrumentnutzung, oder ist das egal, da ich die Engine von meiner M3 eh nicht benutze? Freue mich ueber jeden Tipp!! Danke! Martin

Post Reply

Return to “VST Instrumente und Plug-ins (allgemein)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest