Brauche ich ein "Audio-Interface"?

Für Nutzer der OEM-Software Cubase LE und Cubase AI
Post Reply
Andreas556
New Member
Posts: 26
Joined: Sun Dec 23, 2018 11:05 pm
Contact:

Brauche ich ein "Audio-Interface"?

Post by Andreas556 » Fri Jan 11, 2019 11:08 pm

Hallo,

ich habe Cubase 9 LE nun installiert und aktiviert.
Morgen werde ich ein Midi-Kabel für mein Keyboard (Startone MK 300) kaufen. Mal sehen, ob das mit Cubase funkioniert. Wenn nicht, werde ich mir ein Masterkeyboard kaufen.

Nun habe ich gelesen, dass man um die in Cubase eingespielten Sachen auch hören zu können ein Audio-Interface braucht (wo man auch Gitarre oder Mikrofon anschließen kann, was ich aber nicht brauche). Meine Absicht ist ausschließlich über das Midi-Keyboard Musik zu machen.
Nun besitze ich kein Audio-Interface, sondern habe nur eine Soundkarte (Creative SB X-Fi). Werde ich damit meine eingespielten Sachen hören können? Oder brauche ich extra ein Audio-Interface? Oder ist (m)eine Soundkarte auch ein "Audio-Interface"?

Grüße

Andreas
Cubase 9 AI
Interface: Steinberg UR22,
PC: i5 Prozessor, 970GTX Grafik, 8GB RAM, Windows 10
Keyboard: Startone MK 300

svennilenni
Grand Senior Member
Posts: 3819
Joined: Sat Nov 28, 2015 3:21 pm
Contact:

Re: Brauche ich ein "Audio-Interface"?

Post by svennilenni » Fri Jan 11, 2019 11:39 pm

Andreas556 wrote:
Fri Jan 11, 2019 11:08 pm
Hallo,

ich habe Cubase 9 LE nun installiert und aktiviert.
Morgen werde ich ein Midi-Kabel für mein Keyboard (Startone MK 300) kaufen. Mal sehen, ob das mit Cubase funkioniert. Wenn nicht, werde ich mir ein Masterkeyboard kaufen.

Nun habe ich gelesen, dass man um die in Cubase eingespielten Sachen auch hören zu können ein Audio-Interface braucht (wo man auch Gitarre oder Mikrofon anschließen kann, was ich aber nicht brauche). Meine Absicht ist ausschließlich über das Midi-Keyboard Musik zu machen.
Nun besitze ich kein Audio-Interface, sondern habe nur eine Soundkarte (Creative SB X-Fi). Werde ich damit meine eingespielten Sachen hören können? Oder brauche ich extra ein Audio-Interface? Oder ist (m)eine Soundkarte auch ein "Audio-Interface"?

Grüße

Andreas
Deine Soundkarte ist auch ein Audio Interface, wenn auch kein Optimales.

Andreas556
New Member
Posts: 26
Joined: Sun Dec 23, 2018 11:05 pm
Contact:

Re: Brauche ich ein "Audio-Interface"?

Post by Andreas556 » Sat Jan 12, 2019 8:56 am

Danke.
Warum nicht optimal?
Wichtig wäre mir vor Allem, dass es keine Eingabelatenzen gibt (vom Tastendruck am Keyboard zum PC).
Cubase 9 AI
Interface: Steinberg UR22,
PC: i5 Prozessor, 970GTX Grafik, 8GB RAM, Windows 10
Keyboard: Startone MK 300

Andreas556
New Member
Posts: 26
Joined: Sun Dec 23, 2018 11:05 pm
Contact:

Re: Brauche ich ein "Audio-Interface"?

Post by Andreas556 » Sat Jan 12, 2019 5:40 pm

Ich habe es jetzt geschafft mein Startone MK 300 Keyboard anzuschließen. Es funktioniert im Groben gut (d.h. die Töne kommen an, was mehr ist als ich erwartet habe).

Allerdings habe ich das Gefühl die Verzögerung ist etwas zu stark und es werden teils Töne auch leicht abgeschnitten.
Ich habe mal 3 Spuren aufgenommen (VST-Drum, VST-Trompete, VST-Bass) und ich glaube es hört sich für mich so an, als wenn "das System" (weiß nicht woran es liegt) damit überfordert ist. D.h. meine Einspielungen kommen nicht wie z.B. im echten Leben (also mit Live-Instrumenten), sondern ich glaube manchmal fallen Töne einfach weg beim Einspielen einer neuen Spur (zumindest beim Hören, ob sie aufgenommen werden bin ich nicht sicher) und es hört sich alles sehr unorganisch an, so als wenn nicht genügend Kapazität da wäre um mehrere VST nebeneinander einzuspielen. Schwer zu beschreiben, wie gesagt es fallen Töne völlig weg, werden abgeschnitten und bei manchen VST gibt es sogar Fehler (gehe davon aus das es Fehler sind, z.B. auf einmal seltsame Geräusche die nicht dazugehören), dadurch entsteht ein schlechtes Gesamtbild.
Vielleicht als Vergleich so wie wenn man versucht 24 Bit Musik auf 8 Bit abzuspielen.

Weiß jemand woran das liegen könnte und was ich verbessern müsste?
Cubase 9 AI
Interface: Steinberg UR22,
PC: i5 Prozessor, 970GTX Grafik, 8GB RAM, Windows 10
Keyboard: Startone MK 300

svennilenni
Grand Senior Member
Posts: 3819
Joined: Sat Nov 28, 2015 3:21 pm
Contact:

Re: Brauche ich ein "Audio-Interface"?

Post by svennilenni » Sat Jan 12, 2019 6:01 pm

Andreas556 wrote:
Sat Jan 12, 2019 5:40 pm
Ich habe es jetzt geschafft mein Startone MK 300 Keyboard anzuschließen. Es funktioniert im Groben gut (d.h. die Töne kommen an, was mehr ist als ich erwartet habe).

Allerdings habe ich das Gefühl die Verzögerung ist etwas zu stark und es werden teils Töne auch leicht abgeschnitten.
Ich habe mal 3 Spuren aufgenommen (VST-Drum, VST-Trompete, VST-Bass) und ich glaube es hört sich für mich so an, als wenn "das System" (weiß nicht woran es liegt) damit überfordert ist. D.h. meine Einspielungen kommen nicht wie z.B. im echten Leben (also mit Live-Instrumenten), sondern ich glaube manchmal fallen Töne einfach weg beim Einspielen einer neuen Spur (zumindest beim Hören, ob sie aufgenommen werden bin ich nicht sicher) und es hört sich alles sehr unorganisch an, so als wenn nicht genügend Kapazität da wäre um mehrere VST nebeneinander einzuspielen. Schwer zu beschreiben, wie gesagt es fallen Töne völlig weg, werden abgeschnitten und bei manchen VST gibt es sogar Fehler (gehe davon aus das es Fehler sind, z.B. auf einmal seltsame Geräusche die nicht dazugehören), dadurch entsteht ein schlechtes Gesamtbild.
Vielleicht als Vergleich so wie wenn man versucht 24 Bit Musik auf 8 Bit abzuspielen.

Weiß jemand woran das liegen könnte und was ich verbessern müsste?
Ich würde als erstes ein vernünftiges Audio Interface vorschlagen. Eventuell ist damit dann auch deine Frage vorher beantwortet.

Andreas556
New Member
Posts: 26
Joined: Sun Dec 23, 2018 11:05 pm
Contact:

Re: Brauche ich ein "Audio-Interface"?

Post by Andreas556 » Sat Jan 26, 2019 12:07 am

Habe übrigens nun den Treiber umgestellt von "Creative Asio" auf "Generic low latency Asio Driver".
Heute habe ich mal 3 Spuren aufgenommen und ist wesentlich besser. Reicht mir erstmal für meine Ansprüche.
Cubase 9 AI
Interface: Steinberg UR22,
PC: i5 Prozessor, 970GTX Grafik, 8GB RAM, Windows 10
Keyboard: Startone MK 300

User avatar
rescue21
Member
Posts: 709
Joined: Thu Sep 12, 2013 3:04 pm
Contact:

Re: Brauche ich ein "Audio-Interface"?

Post by rescue21 » Sat Jan 26, 2019 11:15 am

ist denn bei dem Creative kein Control Panel vorhanden indem man den Asio Buffer verstellen kann?
Win10x64 16 Gig Ram, Cubase Pro 8/9/10 x64 Terratec DMX 6fire USB, Steinberg CI2, Mindprint DI-Port Preamp,AKG C414, Halion Sonic3, Halion5, Groove Agent5, Steinberg Electric Bass, Intel i5 6400 2,7 Samsung SSD
http://www.three-men-project.de/

Andreas556
New Member
Posts: 26
Joined: Sun Dec 23, 2018 11:05 pm
Contact:

Re: Brauche ich ein "Audio-Interface"?

Post by Andreas556 » Sat Jan 26, 2019 1:23 pm

Wenn ich jetzt meine Creative-Software zur Soundkarte öffnen will steht dort "Es sind keine unterstützten Audiogeräte verfügbar". Ich habe immer die CreativeSoundkarte zur Soundausgabe genutzt. Liegt es daran dass ich in Cubase jetzt einen anderen Treiber "Generic..." eingestellt habe?

Wenn ich DxDiag öffne steht dort unter Sound1 die Creative Soundkarte. Im Geräte Manager unter Audio steht dort auch das die Creative "einwandfrei funktioniert", da steht auch nichts von deaktiviert. Also sollte meine Soundausgabe doch noch über die Creative laufen?!

Ich glaube die Soundausgabe läuft noch über die Creative Karte, aber ich kann da Softwaremäßig nichts mehr einstellen (z.B. Creative Audio-Systemsteuerung), da jegliche Software dazu nicht mehr aufrufbar ist.
Cubase 9 AI
Interface: Steinberg UR22,
PC: i5 Prozessor, 970GTX Grafik, 8GB RAM, Windows 10
Keyboard: Startone MK 300

User avatar
rescue21
Member
Posts: 709
Joined: Thu Sep 12, 2013 3:04 pm
Contact:

Re: Brauche ich ein "Audio-Interface"?

Post by rescue21 » Sat Jan 26, 2019 3:08 pm

Generic low latency Asio Driver
Das ist das Steinberg Pendant zum asio4all Treiber.
Also läuft die Soundausgabe wirklich über die Soundblaster
sonst lade Dir zur Sicherheit mal den Asio4all runter, denn bei dem lässt sich im Control Panel auch der Buffer einstellen!
http://www.asio4all.org/
wobei das im Generic auch geht!! habs eben mal ausprobiert, im Generic kommt man nicht so weit runter wie im asio4all
also Asio4all benutzen! dann kannst Du den Buffer so verkleinern das Du vernünftig spielen kannst
Win10x64 16 Gig Ram, Cubase Pro 8/9/10 x64 Terratec DMX 6fire USB, Steinberg CI2, Mindprint DI-Port Preamp,AKG C414, Halion Sonic3, Halion5, Groove Agent5, Steinberg Electric Bass, Intel i5 6400 2,7 Samsung SSD
http://www.three-men-project.de/

Andreas556
New Member
Posts: 26
Joined: Sun Dec 23, 2018 11:05 pm
Contact:

Re: Brauche ich ein "Audio-Interface"?

Post by Andreas556 » Sun Jan 27, 2019 10:56 pm

Danke, werde ich mal probieren.
Cubase 9 AI
Interface: Steinberg UR22,
PC: i5 Prozessor, 970GTX Grafik, 8GB RAM, Windows 10
Keyboard: Startone MK 300

User avatar
MrGreen
New Member
Posts: 1
Joined: Fri Mar 08, 2019 9:41 am
Contact:

Re: Brauche ich ein "Audio-Interface"?

Post by MrGreen » Fri Mar 08, 2019 10:16 am

Die Creative SB X-Fi verwende ich auch. Diese Karte bringt von Haus aus einen eigenen "nativen" ASIO-Treiber mit (Creative ASIO). Du solltest diesen auf jedem Fall dem Generischen (Generic Low Latency ASIO Driver) vorziehen. Der ASIO Buffer lässt sich bei mir in Cubase 9/10 LE auch problemlos einstellen, und es gibt keinerlei Latenz-Probleme beim Einspielen von Keyboard über MIDI oder E-Bass/E-Gitarre.

Allerdings empfehle ich dir für diese Soundkarte als Audiointerface die Creative SB0510 I/O Console. Wenn Du Glück hast, bekommst Du diese bei eBay oder eBay Kleinanzeigen für kleines Geld.
https://picclick.com/Creative-Labs-Soun ... 46834.html.

Am wichtigsten ist es jedoch, im Soundkarten-Treiber der X-Fi (Audio-Systemsteuerung) den Audioerstellungsmodus auszuwählen (voreingestellt ist hier Unterhaltungsmodus)!

Andreas556
New Member
Posts: 26
Joined: Sun Dec 23, 2018 11:05 pm
Contact:

Re: Brauche ich ein "Audio-Interface"?

Post by Andreas556 » Sat Mar 09, 2019 2:13 pm

Hallo,

habe mir nun das Steinberg UR22 gekauft. Leider hatte ich mit meiner Creative mehrere Probleme die ich nicht beheben konnte, die allerdings nichts direkt mit Cubase zu tun hatten.
Cubase 9 AI
Interface: Steinberg UR22,
PC: i5 Prozessor, 970GTX Grafik, 8GB RAM, Windows 10
Keyboard: Startone MK 300

Post Reply

Return to “Cubase LE und Cubase AI”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests