Note Expression per iPad/iPhone steuern

Diskussionen rund um unsere aktuellen Cubase Versionen.
Post Reply
P A T
Senior Member
Posts: 1150
Joined: Sun Jan 02, 2011 8:02 pm
Contact:

Note Expression per iPad/iPhone steuern

Post by P A T »

Da ich im Netz kaum was über das Thema gefunden habe, hier mal ein kurzer Erfahrungsbericht.

Die Möglichkeiten von Note Expression setze ich hier als bekannt voraus.
Das bekannteste Hardware-Eingabegerät ist sicher das Roli Seaboard, zur Umsetzung der MPE-Befehle in Note-Expression-Daten hat Cubase einen entsprechenden Interpreter an Bord (unter Studio-Einstellungen/Fernbedienungsgeräte).

Angeregt durch Tschings Video-Tutorial "4_18_mpe_integration" habe ich mal versucht, das Ganze mit meinem Windows-PC und meinem iPad nachzuvollziehen.
Dazu habe ich mir erstmal die App GeoShred gekauft, die Tsching ebenfalls zur Demonstration benutzt hatte.
Am Rande: Diese App begeistert mich total, denn sie ist nicht nur ein MPE-fähiger MIDI-Controller, sondern ein faszinierendes eigenständiges Musikinstrument!
Schaut Euch mal die Demos auf YT an... (Nein, ich verdiene keinen Cent für entsprechende Werbung!)


Nun zum eigentlichen Thema:
Die eigentliche Hürde war die Frage, wie man eine MIDI-Verbindung zwischen einem Windows10-PC und einem iOS-Gerät herstellen kann.
Über ein einfaches Lightning-USB-Kabel von Apple klappt jedenfalls nicht.
Um eine Kabelverbindung herzustellen, müsste man ein entsprechendes MIDI-Interface (z.B. iConnectivity) besitzen, dass beide Geräte parallel unterstützt.
Oder man steckt sich einen Kette aus mehreren Adaptern zusammen (PC > USB-MIDI > MIDI-USB > USB-Lightning (Camera-Connection-Kit) > iPad
Beides habe ich nicht getestet, u.a. mangels Hardware.

Also habe ich versucht, eine Bluetooth-MIDI-Verbindung herzustellen, so wie das Tsching auch vorgeführt hat, er allerdings mit einem Mac.
Damit das iOS-Gerät als Bluetooth-Gerät für andere Geräte erkennbar wird, benötigt man eine zusätzliche App, z.B. "midimittr"
Die gibt es kostenlos im App-Store.
Trotzdem wurde bei mir das iPad im Bluetooth-Menü von Windows nicht angezeigt.

Die Lösung war nach längerem Probieren und Recherchieren mein vorhandener "WIDI BUD" Bluetooth USB Adapter von CME. (Der kostet aktuell 58 € beim T)
Das funktionierte allerdings auch erst, nachdem ich die Firmware auf die Version 1.4. aktualisiert hatte.
Im Netzt gab es dazu nirgends einen Hinweis, ich hatte fast schon aufgegeben ...

Deshalb auch dieser Thread, um anderen die Problemlösung zu erleichtern.

Nachdem nun das Verbindungsproblem gelöst war, kam ich nicht umhin, als nächstes die Programmierung von GeoShred zu studieren.
Zum Glück gibt es dazu jede Menge Videos und Anleitungen im Netz.
Inzwischen habe ich mir passende MPE-Controller-Presets gebastelt.
Das iPhone ist zwar von der Größe her kaum zu empfehlen, dafür hat man Dank der Druckempfindlichkeit des Touchscreens die Möglichkeit einer echten 3D-Steuerung.
Ansonsten eignet sich das iPad sehr gut als 2D-MPE-Controller (üblicherweise mit x = Pitchbend, y = beliebige Controller-Kombination)
Das Geniale an GeoShred ist die Einrastfunktion beim Pitchbending, man startet und endet immer auf exakten Halbtonwerten.

Soweit mein kurzer Erfahrungsbericht

Gruß, PAT
Windows 10 Pro 1909 / Cubase 11 pro / HALion 6 / Dorico 2 / NI Komplete 11 Ultimate, Arturia V Collection 6, Korg Collection, IKM u.v.a. Software / CC121 / UR28M / CME UF-60 / Roland FP-7F / Roland BK-7m u.v.a. Hardware

Post Reply

Return to “Cubase Pro 10 | Cubase Artist 10 | Cubase Elements 10”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest