Rendern in Mp3 / 32F - 16 Bit

Diskussionen rund um unsere aktuellen WaveLab Versionen.
Post Reply
veldrijder
New Member
Posts: 36
Joined: Tue Jan 13, 2015 5:02 pm
Contact:

Rendern in Mp3 / 32F - 16 Bit

Post by veldrijder » Fri Sep 21, 2018 2:53 pm

Hallo zusammen,
vielleicht kann jemand Licht ins Dunkel bringen.
Rendere ich in WAV, m4p erhalte ich Files mit 16Bit (wie die Quelle) , bei mp3 wird mir 32F Bit angezeigt (im Dateibrowser). Auch wenn das keine Bewandniss hat würde ich doch gerne wissen warum.

Gruß
Win 10 Pro 1803 - Cubase Pro 9.0.40 - WL EL9.5 - Ur22mkII / 1.9.10 - i7-7820X - Asus-PrimeX299A - 16Gb DDR4-2666 - GT1030 - nix OC, alles Auto

bob99
Senior Member
Posts: 2228
Joined: Fri Jan 07, 2011 2:49 am
Contact:

Re: Rendern in Mp3 / 32F - 16 Bit

Post by bob99 » Sun Sep 23, 2018 7:13 am

veldrijder wrote:
Fri Sep 21, 2018 2:53 pm
Hallo zusammen,
vielleicht kann jemand Licht ins Dunkel bringen.
Rendere ich in WAV, m4p erhalte ich Files mit 16Bit (wie die Quelle) , bei mp3 wird mir 32F Bit angezeigt (im Dateibrowser). Auch wenn das keine Bewandniss hat würde ich doch gerne wissen warum.

Gruß
Mein Verständnis ist, dass alle Programme verlustbehaftete Dateien (MP3, AAC) zu PCM (wie wav und aif) für den Computer dekodieren müssen, um sie zu spielen. Der Unterschied zwischen Wavelab und den anderen Programmen besteht darin, dass Wavelab Ihnen die Bittiefe gibt, zu der es dekodiert. (32-Bit-Gleitkommazahl, für genauere Peak-Analyse-Ergebnisse als 16 oder 24-Bit-Fixpunkt). Die m4p-Dateien sollten wahrscheinlich auch in 32-Bit-Gleitkommadaten dekodiert werden, aber da es sich um alte DRM-Dateien handelt, werden sie wahrscheinlich in 16-Bit-Festkommadaten decodiert, wie es Wavelab zuvor getan hat.

Post Reply

Return to “WaveLab 9 | WaveLab Elements 9”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest