Page 1 of 1

Anfänger: Pegel in bestimmten Bereichen anheben

Posted: Sat May 05, 2018 9:57 pm
by therealkickers
Hallo erstmal. Bin neu hier und auch neu mit Wavelab (und Cubase). Ich werkele mich seit knapp ner Woche so durch und komme bislang ganz gut voran.Das Grundsätzliche hab ich verstanden und die bisherigen Ergebnisse passen für mich sehr gut.

Eine wichtige Sache kann ich aber nicht rausfinden:

Ich habe eine WAV Datei direkt aus meinem Zoom H6. Die aufgezeichnete Audioquelle ändert hin und wieder ihren Pegel, sodass ich nun logischerweise Lautstärkeschwankungen in der Audiospur habe. Diese sind jedoch sowohl inhaltlich als auch vom Wellenbild so klar abgegrenzt, dass ich sie einfach markieren und korrigieren könnte.
Nun gibt es doch sicher irgendwo die Möglichkeit, (nur) diese Bereiche nachträglich lauter zu machen. Vielleicht mit einem weichen Fade in und - out, im Notfall ginge es aber auch hart.

Ich kann aber nichts dergleichen finden.

Kann mir da jemand helfen?

Das wäre prima.
Danke und schönes Wochenende!
Christoph

Re: Anfänger: Pegel in bestimmten Bereichen anheben

Posted: Sun May 06, 2018 9:13 am
by herbertg
Im Cubase Handbuch mal unter Lautstärke Automation nach sehen
und dann die passende Kurve einzeichnen.

Gruß
Herbert

Re: Anfänger: Pegel in bestimmten Bereichen anheben

Posted: Sun Aug 05, 2018 11:27 pm
by maderhelmut
Hallo,

also ich seh die Lösung bei Deinem Problem eher im komprimieren. Denn beim richtigen Einstellen der dort zur Verfügung stehenden Parameter wird gfenau dieser Effekt (Signal schwächere Stellen werden angehoben) erreicht.

Das kannst Du in Cubase tun indem Du einen Kompressor als Insert-Effekt lädst und anschließend Render in Place nutzt oder eben in Wavelab.

Gruß
Helmut

Re: Anfänger: Pegel in bestimmten Bereichen anheben

Posted: Wed Sep 26, 2018 6:40 am
by Elias1957
Du kannst in WaveLab eine Audiomontage erstellen und dort quasi eine Automation fahren. Per default ist in der Mitte der Waveform-Darstellung eine Linie zu sehen, dort kannst du per Doppelklick Automationspunkte setzen und diese dann in alle Richtungen verschieben.
Ich würde da nicht sofort mit Dynamik-Werkzeugen herangehen, sondern erst im Masterrig, wenn das Material angepasst ist. Grade bei Aufnahmen im Stundenbereich lohnt sich die Mühe und Compressor/Limiter haben entspannter zu tun. Meine Meinung.