Cubase affordable DAW Controller

Alles Diskussionen zu Computern, Studios und Audiohardware im Allgemeinen.
Post Reply
SkyOcean
New Member
Posts: 1
Joined: Fri Apr 20, 2018 5:07 pm
Contact:

Cubase affordable DAW Controller

Post by SkyOcean » Fri Apr 20, 2018 5:42 pm

Hallo,

Wir schreiben das Jahr 2018 und bei Steinberg gibt es immer noch keinen für Cubase brauchbaren DAW Controller. Nach dem die NAMM und Musikmesse vorbei sind dachte ich, dass sich Yamaha/Steinberg nicht länger die Knden von Avid abjagen lassen. Aber falsch gedacht. Also hier mein Thema: Warum gibt es immer noch keinen speziell auf Cubase zugeschnittenen DAW Controller, der die Arbeit mit Cubase nach vorn bringt und beschleunigt? Klar gibt es Drittanbieter und ja es gäbe auch das Nuage System für rund 20.000,00€. Was ich meine ist ein DAW Controler, der meinetwegen 1500-3000€ kosten dürfte, 16 Fader, Transportfeld, gerne auch iPad Integration, JogWheel, Scribble Strip, endlos Encoder und mindesten Umschaltung für die Abhöre.

Immer mehr Studios in denen ich arbeite (so auch in meinem) sind gezwungen entweder das teure professionelle Nuage zu kaufen, wenn sie nennenswert mit Cubase/Nuendo arbeiten wollen oder die meisten nehmen immer mehr und mehr die S3 von Avid und das Avid Dock und basteln sich dann eher schlecht als recht irgendwelche Mappings, die dann eh wieder nur manchmal gut funktionieren. Am Ende sind sehr viele, die ich kenne (und das sind einige) ganz von Steinberg weg zu Avid gewechselt, weil die von einem Transport Controller für 349€ über Fader Controller bis hin zu großen S6 Systemen ALLE denkbaren Größen und Anforderungen abdecken, bei perfekter Integration von Hardware und Software. Warum kann oder will man das bei Steinberg nicht? Gerade wenn man mit YAMAHA so eng zusammenarbeitet wäre es ein leichtes. Bei Yamaha gibt es das alles was ich aufzähle bereits. Die haben vom Fader über die Encoder bis zum Display in einer bereits stehenden Fertigungslnie alles was man bräuchte um das effizient zu realisieren. Man müsste also nur wenig neu entwickeln.

Wie sind eure Meinngen zu dem Thema? Würde eine moderne und sinnvolle Hardware/Software Integration speziell auf Cubase zugeschnitten die Arbeit beschleunigen?

Cheers

Thorti
New Member
Posts: 23
Joined: Thu Dec 23, 2010 7:02 pm
Contact:

Re: Cubase affordable DAW Controller

Post by Thorti » Wed May 30, 2018 11:52 pm

Jeder arbeitet anders. Seit es die Integration mit Console 1 gibt bin ich sehr zufrieden. Fader Controller brauche ich nicht.

mkzwoo
New Member
Posts: 12
Joined: Mon Oct 14, 2013 7:03 pm
Contact:

Re: Cubase affordable DAW Controller

Post by mkzwoo » Sun Jun 03, 2018 4:23 pm

SkyOcean wrote:
Fri Apr 20, 2018 5:42 pm

Wie sind eure Meinngen zu dem Thema? Würde eine moderne und sinnvolle Hardware/Software Integration speziell auf Cubase zugeschnitten die Arbeit beschleunigen?
Hallo... Beschleunigt ungemein die Arbeit.. Es gibt von Mackie den ''Mackie Control Universal Pro Controller'' plus Fadererweiterung ''Mackie Control XT Pro'', liebäugel auch damit und finde die Anbindung von Cubase sehr gut. Rein vom händling her und von der Übersichtlichkeit super...
Hatte kurz mal mit einem Faderport von Presonus gearbeitet um mal zu schauen, wie das arbeitsfeeling so ist. Rein vom arbeiten her war es ganz gut soweit, aber es war halt nur ein Faderport und das umschalten war ein wenig nervig, aber so im Ganzen kann man sagen, ein Controller ist schon eine grosse Hilfe und man erspart sich so einige Handgriffe...
Bei dem Mackie Conroller finde ich das Editiermenü klasse, schnell und simpel und die Motorfader sind für manche warscheinlich ein nogo, aber wenn man an mehreren Sachen gleichzeitig arbeitet, sind die auf jedenfall von Vorteil... Alles im allen, ein guter Controller mit Cubaseanbindung und wer den Steinberg Housten mal hatte, wird warscheinlich so gewisse Ähnlichkeit finden...

Gruss mkzwoo
Cubase 10 Pro, Wavelab Pro 9.5
Image

Zag Kalidor
New Member
Posts: 14
Joined: Thu Jul 12, 2018 11:42 am
Contact:

Re: Cubase affordable DAW Controller

Post by Zag Kalidor » Sun Sep 23, 2018 9:18 pm

Ich kann jedem nur wärmstens die native instruments maschine empfehlen. Man kann alle transport funktionen einstellen, über 700 verschiedene buttons und genauso viele fader einstellen, die man im display noch beschriften kann. "Wofür war der nochmal" gibts da nicht mehr. Cubase sendet die einstellungsdaten jedes faders oder knopfes, sogar die tasten leuchten auf, z.b wenn man auf eine spur mit mute springt leuchtet gleich die enstsrechende taste auf. Ich habe lange gesucht und manche midi controller gehasst für ihr bescheuertes verhalten. Man kann von den meisten halt nicht zuviel verlangen. Maschine nimmt jede cubase funktion, befehl, whatever und lässt das herz von midi controller junkies höher schlagen. Hab die mk1 für 80 euro bei ebay geschossen. Hängt jedes andere teil um meilen ab. Bei über 700 fadern und nochmal so vielen buttons ist locker sogar platz für die plugins. Man kann für alles extra seiten anlegen, die man auf knopfdruck durchschalten kann. In meinen augen gibts nichts cooleres...


Greetz
Zag

Vital Few
Junior Member
Posts: 53
Joined: Mon Feb 04, 2019 1:18 pm
Contact:

Re: Cubase affordable DAW Controller

Post by Vital Few » Thu Mar 28, 2019 12:03 pm

Ein möglichheit is der netkar panorama p1, p4 oder p6.
Cubase Pro 10, Dual Xeon E5-2670, 128 gigs of ram, Samsung EVO 860 1 TB primary, Samsung EVO 960 2 TB secondary, Komplete, Waves, Softube, a bunch of VSTi's, Prism Sound Titan.

Post Reply

Return to “Computer/Studio-Hardware & Setup”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests