Psychoakusisches Phänomen: Basstöne mit weniger Energie

Alles zum Thema Songwriting, Mixing, Musik-Business und anderen verwandten Themen.
Dieses Forum ersetzt alle anderen Foyers und "Made with..." Unterforen.
Post Reply
User avatar
lucky909091
Member
Posts: 337
Joined: Thu Jan 13, 2011 1:59 pm
Contact:

Psychoakusisches Phänomen: Basstöne mit weniger Energie

Post by lucky909091 » Fri Dec 09, 2016 3:28 pm

Hallo Leute,
ich wollte mal ein Phänomen ansprechen, das mir ein paarmal begegnet ist, das ich aber nicht physikalisch erklären kann. Meine Frage ist, ob es die Tontechniker hier im Forum kennen, und ob es jemand erklären kann.

Um meine Frage zu verdeutlichen erkläre ich es mal so:
Ich nehme einen klassischen 4/4 Dancefloor-Rhythmus mit 128 bpm. Die Bassdrum spielt 4 Viertel. Die HiHat hält mit einem Schlag auf "1-und" immer dagegen.

Ich spiele nun einen Basston auf "1-und" , also immer brav gegen die Bassdrum (wie z.B. bei Techno oder Trance üblich) und spiele in D, wechsle dann auf A (Quint tiefer) dann wieder zu D.

Alle Basstöne sind eine Viertelnote lang und alle sind auf Velocity 100 gesetzt. Alles klingt wunderbar.
Nun kommen weitere Instrumente dazu und irgendwann passiert es, daß die tiefe Note "A" viel leiser und druckloser zu hören ist, obwohl nichts verändert wurde.

Ich muss manchmal an diesen Stellen 3-4 dB dazu geben, um den Energieverlust auszugleichen.
Das passiert auf großen und auf kleinen Monitoren, auch Aktivboxen und Digitalboxen.

Handelt es sich um eine Art "Auslöschung" der tiefen Bassfrequenz, ähnlich einer Phasenüberlagerung?
Wie kann man dem entgegenwirken?

Freue mich über jede Antwort. Danke im Voraus.

wolfbass
Member
Posts: 240
Joined: Tue Jul 12, 2011 12:29 am
Location: Kreis AK
Contact:

Re: Psychoakusisches Phänomen: Basstöne mit weniger Energie

Post by wolfbass » Fri Dec 09, 2016 4:57 pm

Ja, klingt nach Phasenauslöschung, dreh einfach mal die Phase bei dem Instrument, welches den Effekt auslöst.
( Kanaleinstellungsfenster unten links )
Wolfbass

Cubase pro 10.0.15, Wavelab pro 9.5.40, Win 10 Pro, I7/ 7820X -3,6 GHz-32 GB RAM, 1x 1 TB, 1 x 500 GB SSDs, 2x23 '' Display, Acer 27 MHL Touch Screen, ICON QConPro 2x -Ex, X-Key 60, CMD DV-1. RME Fireface UC und:
Schimanski ( Hund->Security )

User avatar
lucky909091
Member
Posts: 337
Joined: Thu Jan 13, 2011 1:59 pm
Contact:

Re: Psychoakusisches Phänomen: Basstöne mit weniger Energie

Post by lucky909091 » Fri Dec 09, 2016 6:30 pm

@wolfbass:
Ist bei einer Phasenauslöschung nicht das ganze Instrument nicht mehr zu hören?

Und Frage 2: Warum betrifft es nur Basstöne unterhalb von "A" ?

primelinus
Senior Member
Posts: 1005
Joined: Mon Apr 22, 2013 4:51 pm
Contact:

Re: Psychoakusisches Phänomen: Basstöne mit weniger Energie

Post by primelinus » Fri Dec 09, 2016 9:12 pm

ist das problem auch mit kopfhörern vorhanden?
Mac Mini 20182 :: macOS 10.14.3 :: RME Fireface UCX :: Audient Mico :: Cubase 10.0.15 :: Neumann KH 120A :: div. Hard- und Software-Instrumente

Soundcloud

User avatar
lucky909091
Member
Posts: 337
Joined: Thu Jan 13, 2011 1:59 pm
Contact:

Re: Psychoakusisches Phänomen: Basstöne mit weniger Energie

Post by lucky909091 » Fri Dec 09, 2016 11:28 pm

Ja, mit Kopfhörern ist es auch zu hören.

wolfbass
Member
Posts: 240
Joined: Tue Jul 12, 2011 12:29 am
Location: Kreis AK
Contact:

Re: Psychoakusisches Phänomen: Basstöne mit weniger Energie

Post by wolfbass » Sat Dec 10, 2016 1:55 am

lucky909091 wrote:@wolfbass:
Ist bei einer Phasenauslöschung nicht das ganze Instrument nicht mehr zu hören?

Und Frage 2: Warum betrifft es nur Basstöne unterhalb von "A" ?
A1: wenn die Sinuskurven 1:1 gegenläufig wären, würdest Du nichts mehr hören, das sind sie aber nicht, Du benutzt ja eine andere Soundquelle. Als Ergebnis erhält man dann Verminderungen.
Du kannst das ja mal testen: dupliziere Deine Bass Spur und drehe bei einer der BassSpuren die Phase. Beide Spuren auf SOLO schalten. Als Ergebnis wirst Du dann zwar die Pegel beider Spuren sehen, aber nichts mehr hören. Setzt Du eine Spur auf Mute, sollte wieder der Bass hörbar sein. ( sofern sich Dein System im gleichen physikalischen Universum befindet wie meins )
A2: je tiefer der Ton, desto weiter wird die Sinuskurve = desto empfindlicher wird der Störeinfluss anderer Tonquellen.
Bei Projekten mit "warmen" SynthSounds ist der Bass immer in Gefahr.

Probier's doch einfach aus, tut bestimmt nicht weh und gibt völlig kostenlos einen Lerneffekt.
Viel Erfolg !
Wolfbass

Cubase pro 10.0.15, Wavelab pro 9.5.40, Win 10 Pro, I7/ 7820X -3,6 GHz-32 GB RAM, 1x 1 TB, 1 x 500 GB SSDs, 2x23 '' Display, Acer 27 MHL Touch Screen, ICON QConPro 2x -Ex, X-Key 60, CMD DV-1. RME Fireface UC und:
Schimanski ( Hund->Security )

User avatar
lucky909091
Member
Posts: 337
Joined: Thu Jan 13, 2011 1:59 pm
Contact:

Re: Psychoakusisches Phänomen: Basstöne mit weniger Energie

Post by lucky909091 » Sat Dec 10, 2016 11:36 pm

Cool, cool, cool.
Das ist eine perfekte Erklärung.
Ich danke Dir sehr.

Post Reply

Return to “Steinberg Lounge”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest