Audioknackser UR44

Alles zu Steinbergs USB-Audio-Interfaces der UR und UR-RT Reihe
Post Reply
flodur52
New Member
Posts: 7
Joined: Mon Feb 22, 2016 12:13 pm
Contact:

Audioknackser UR44

Post by flodur52 » Mon Feb 22, 2016 12:52 pm

Habe mir vor gut einem Jahr das UR44 gekauft, um endlich ein solides Audiointerface ohne Treiberprobleme zu haben (vorher M-Audio Firewire 1814 kein passender Treiber mehr für neuer MacOs-Betriebssysteme); Seit kurzem habe ich beim Aufnehmen und bei der Wiedergabe mit dem UR44 nervende Audioknackser, in unregelmäßigen Abständen. Habe im Dezember auf Cubase Pro 8.5 und bei meinem MacBookPro auf OS X El Capitan umgestellt.
Habe inzwischen noch einmal sauber den aktuellen Treiber für das UR44 installiert ohne Erfolg; das Knacksen erfolgt auch unabhängig von der eingestellten Buffergröße; habe auch verschiedene USB-Kabel getestet, direkt an den Computer ohne USB-Hub angeschlossen, sonst hängt nichts am Computer;
Egal welches Keyboard ich angeschlossen habe oder ob ich mit Mikrofon aufnehme, egal welchen Eingang ich beim UR44 verwende, die Knackser sind da.
Die angezeigte Auslastung im Performance-Fenster von Cubase ist im unteren Bereich, kein Hinweis, dass das MacBook im Grenzbereich arbeitet (ist zwar schon ein MacBookPro von 2009, aber immerhin mit 8 GB Arbeitsspeicher und läuft ansonsten problemlos).
Ich habe auch schon mal den jüngeren Mac angeschlossen ohne das Knacken wegzubringen.
Es handelt sich auch um kein Cubase-Problem, wenn ich mit dem Programm Garageband aufnehme, dasselbe Problem. im englischen Cubase-Forum beschreibt ein User für ein anderes UR-Gerät das gleiche Problem. Hat irgendjemand von Euch dasselbe, ein ähnliches Problem? Oder noch besser: einen hilfreichen Tipp

flodur52
New Member
Posts: 7
Joined: Mon Feb 22, 2016 12:13 pm
Contact:

Re: Audioknackser UR44

Post by flodur52 » Wed Feb 24, 2016 6:19 pm

Ergänzung: Habe das UR44 inzwischen mit verschiedenen Mac-Rechnern getestet.
mit
einem MacBookPro Mitte 2009 15 Zoll
einem MacBookPro Mitte 2009 13 Zoll
einem MacBookAir Anfang 2012
Ergebnis: Bei allen trat das Problem mit dem Audioknistern und Knacken auf.

Und jetzt die Überraschung: Test mit einem Mac Mini Baujahr 2013: lupenrein, keinerlei Audioknackser!

Vermutung: Möglicherweise funktioniert das UR44 seit Al Capitan trotz aktuellem Treiber nicht mehr sauber mit älteren Macs!??
Deshalb nochmals meine Nachfrage: Wer verwendet einen vergleichbaren älteren Mac (siehe oben!), der seit Al Capitan ohne Audioknackser mit einem Gerät der UR-Serie funktioniert. Eine Antwort würde mir sehr weiterhelfen; es wäre sicher auch ein positives Signal vom Steinberg-Support, wenn sich von deren Seite jemand bei solchen Problemen zu Wort meldet (kenn ich beispielsweise vom Nord Clavia Forum, wo dies der Fall ist).

flodur52
New Member
Posts: 7
Joined: Mon Feb 22, 2016 12:13 pm
Contact:

Re: Audioknackser UR44

Post by flodur52 » Fri Feb 26, 2016 1:48 pm

Steinberg hat heute einen neuen Treiber für die UR-Serie eingestellt:
http://www.steinberg.net/de/newsandeven ... -3596.html

Mein erster Test: Update lohnenswert für mich: Die Audioknackser sind deutlich seltener und schwächer geworden, insbesondere wenn ich die Puffergröße auf 1024 oder höher stelle (dank "direkten Mithörens" kein Problem); allerdings ist das Problem nach wie vor nicht 100% gelöst, immer noch gelegentliche Audioknackser, was im Yosemite-Zeitalter definitiv nicht der Fall war. Hoffe, dass die Steinbergentwickler das in einem weiteren Update noch hinkriegen.

User avatar
DonGrappo
New Member
Posts: 44
Joined: Tue Nov 08, 2016 8:30 pm
Contact:

Re: Audioknackser UR44

Post by DonGrappo » Mon Nov 14, 2016 8:34 pm

Auf der Suche wegen des gleichen Problems habe ich für mich ein Lösung gefunden, da ich ide Loopback Funktion nicht benutze.
Habe verschiedene Versionen des USB Treibers von Steinberg/ Yamaha probiert, alles ohne Erfolg.
Nun habe ich den Steiberg/Yamaha USB Treiber deinstaliert und es läuft mit dem OSX eigenen Core-Treiber ganz ohne Knackser, bei mir waren es kurze Dropouts die das Kancksen verursachten.
Auch die Latenzen sind etwas kürzer geworden. Nur musste ich bei Cubase und Reaper den Latenzversatz in den Preferences ein wenig anpassen und mit (in meinen Fall) 2ms 108samples ist alles in Time soweit. Bei Garageband müßte ich dann per Hand die Spuren verschieben.
Nach dem Deinstalieren bitte die Systemeinstellungen überprüfen. Mein ersten Aufnahmen machte ich unabsichtlich mit 192khz!

Ach ja, iMac 2008 mit El Capitanh habe ich im Einsatz. Ja ich weiß..... aber es geht

Vielleicht habt ihr schon eine Lösung gefunden nach der langen Zeit. Ansonsten hilft der Tipp ja vielleicht.

:arrow: Wichtiger Hinweis. Meine Erfahrungen betreffen mein UR22 MKII und es scheint nicht auf alle UR Modelle anwentbar zu sein.
Last edited by DonGrappo on Mon Nov 14, 2016 10:48 pm, edited 1 time in total.

flodur52
New Member
Posts: 7
Joined: Mon Feb 22, 2016 12:13 pm
Contact:

Re: Audioknackser UR44

Post by flodur52 » Mon Nov 14, 2016 10:19 pm

Hallo DonGrappo,

endlich mal eine Reaktion zum Audioknackserproblem. Ich habe leider nach wie vor die nervigen Audioknackser bei Audiospuren. Habe Deine Lösung deshalb mit Interesse gelesen und auch sofort den Yamaha Treiber ordnungsgemäß deinstalliert. Aber leider funktioniert das bei mir bisher nicht. Wie soll denn das UR 44 ohne Treiber vom Macbook erkannt werden. Wenn ich Cubase öffne und die Geräteverbindung öffne, finde ich das UR44 nicht mehr, sondern nur noch "integriertes Audiogerät", beim Eingang kann ich dann entweder "integriertes Mikrofon" oder "integrierten Eingang" auswählen. Und wenn ich dann in Cubase eine Audiospur aufmache und spiele kommt auch kein Signal. Bei Garageband klappt das Ganze leider auch nicht. Wie krieg ich das hin, dass ohne treiber nur mit dem macinternen Core das UR44-Audiointerface erkannt wird??? Ich wäre Dir natürlich sehr dankbar, wenn Du nochmal posten würdest und mir hier weiterhelfen könntest.

Freundliche Grüße
Rolf

User avatar
DonGrappo
New Member
Posts: 44
Joined: Tue Nov 08, 2016 8:30 pm
Contact:

Re: Audioknackser UR44

Post by DonGrappo » Mon Nov 14, 2016 10:45 pm

Tach Rolf
Hmmm, dann ist da wohl ein Unterschied zwischen deinem Modell und meinem UR22 MKII. Das ist ja auch für den mobilen Betrieb mit iPad etc. ausgelegt.
Ich bin davon ausgegangen, das die UR Modelle da gleich sind, außer das die großen Modelle, wie deines die DSP (heißen die so?) Effekte integriert haben.
Mein Problem ist laut Steinberg Support denen nicht bekannt. Na ja....
Schade das es wohl nicht für alle UR Modelle funktioniert.
Nach der Deinstallation lief mein Interface nach dem Neustart einach wieder, nur das die Voreinstellungen sich geändert hatten 24Bit/192khz und der automatische Latenzausgleich in allen Daws nicht mehr so genau war wie mir dem Steiberg Treiber.
Hast Du mal unter Dienstprogramme bei "Audio-Midi-Setuo" geguckt, was da angezeigt wird?

Ich werde jetzt in meinen Texte darauf Hinweisen, um welches Modell es sich bei mir handelt.
Ich bin noch ganz neu mit diesen Themen unterwegs.
Wünsche diD viel Glück beim finden einer Lösung.
Ach ja, ich habe ganz ähnliche Erfahrungen; z.B. im Protools-Forum mit z.B. M-Audio Interfaces und älteren Macs in Verbindung mit neueren Mac OS´s gelesen.
Ich bin nun schon länger im Gedanken, nach laaaanger Applezeit, fast dabei den Absprung zu .....
Nun ja, ich drück die Daumen
Wänä

cobold
New Member
Posts: 1
Joined: Wed Nov 16, 2016 1:56 am
Contact:

Re: Audioknackser UR44

Post by cobold » Wed Nov 16, 2016 2:05 am

flodur52 wrote:… Wie krieg ich das hin, dass ohne treiber nur mit dem macinternen Core das UR44-Audiointerface erkannt wird??? …
Hab mich das auch gefragt, dann den Schalter "CC MODE" auf ON gestellt -> OS X erkennt das UR44, nachdem ich es aus- und wieder eingeschaltet habe.

Leider verschwindet das UR44 aber wieder aus der Liste der vorhandenen Audiogeräte, sobald ich Logic starte - warum auch immer. Vielleicht hat da jemand eine Idee?

Greets, Georg

flodur52
New Member
Posts: 7
Joined: Mon Feb 22, 2016 12:13 pm
Contact:

Re: Audioknackser UR44

Post by flodur52 » Wed Nov 16, 2016 12:07 pm

Großen Dank an DonGrappo und Cobold!!! :D :D :D

Endlich nach über einem Jahr wieder einmal eine absolut saubere audioknackserfreie Aufnahme!! Und zwar nach Deinstallieren des Steinberg-USB-Driver - mit dem originären Core-Treiber des Mac; wichtig dafür ist nur wie Cobold schreibt am UR-Gerät das kleine Schalterchen auf CC-Mode on zu schieben. Georg, für Dein Problem hab' ich leider noch keine Lösung bzw. bei mir in Cubase wurde das UR44 auch nach Ausschalten und Wiedereinschalten der DAW erkannt, allerdings hatte ich noch nicht den Computer eingeschaltet und weiß nicht, ob das nach einem Neustart noch funktioniert.
Was denk ich mir nach all dem Schlamassel: Es liegt also doch nicht an meinem alten 2009 Macbook Pro, auch nicht an MacOS El Capitan, sondern am Steinberg/Yamaha-Treiber, der nach über einem Jahr MacOS El Capitan dieses Problem nicht gelöst hat. Und wenn man dem Service von Steinberg schreibt, dauert es Monate (!) und die Antwort hilft nicht weiter. So hoffentlich funktioniert die Lösung wirklich, ohne dass sich noch irgendwelche Schwachpunkte zeigen. Beste Grüße
Rolf

User avatar
DonGrappo
New Member
Posts: 44
Joined: Tue Nov 08, 2016 8:30 pm
Contact:

Re: Audioknackser UR44

Post by DonGrappo » Wed Nov 16, 2016 3:03 pm

Yeah
Mensch Rolf, das freut mich, dass es auch bei Dir geholfen hat.
Zu dem Erkennungsproblem des Interfaces habe ich nur eine Idee, ob die Sinn macht weiß ich nicht. Was Comuter angeht durfte ich schon oft recherchieren, wie die Plural Form dieser Begriffe lautet.
Es gibt bei der Audio-Midi-Setup Einstellung die Möglichkeit, mehrere Geräte, Ein/ Ausgänge auch die internen zuzuweisen und ein Hauptgerät zu definieren.
Vielleicht hilft das ja dem System dein UR44 zu finden. Nur so´ne Idee.
Bei https://support.apple.com/de-de/HT202000 habe ich dazu mal diese Anleitung gefunden.

Zu dem Treibern.. tja, die Schuldsuche ist immer so´ne Sache. Bei den komplexen Systemen etc. bin ich mir nicht sicher, wer, wie, was. Und das es vermehrt bei alten Macs und neuen Betriebssystemen vorkommt, und wenn man bedenkt das auch jetzt wieder, Thema Sierra, mit dieser blöden Angewohnheit, jedes Jahr ein neues System mit noch mehr SI/FI tüttelütt herausbringen zu müssen... man wie "glücklich und zufrieden" soll denn unsere Welt noch werden? :-D
Wenn ich mir z.B. die Finanzlage dieser Firma ansehe, tja das scheint da eben kein Interesse für Mintderheiten zu bestehen. Zumindest wenn es nicht öffentliche Themen geht.
Ansonsten könnte man ja z.B. 2 Betriebssysteme anbieten. Eines für die hypen User und eines für die Oldscool-Fraktion, die ein stabiles System brauchen. Und Apple ist da ja früher einmal ziemlich weit vorn gewesen, zumindest nach meiner Erfahrung.
So könnte, was Steinberg/Yamaha angeht ein weiterer Treiber, oder sogar meherer für diverse Hardware/Software Kombinationen nötig sein, ggf Patches. Und wenn das Problem nicht genügend Leute betrifft dann steht da wohl eine Kosten-Nutzenrechnung im Weg, oder ähnliches.
Mit dem recht neuen Mac-Mini läuft´s ja, oder?
Oje, wie in der Schule! Im 2, Teil voll am Thema vorbei. Aber bei viel Ärger und Energie die solche Probleme hervorrufen können, muss das auch mal raus!
So, ich hoffe ihr Leser habt ein Antivirusprogramm laufen, wenn nicht, wundert euch nicht, wenn in ein paar Tagen, Halskratzen, laufende Nasen, Koppweh, Fieber etc. euch befallen wird! ;-)
Wänä

P.S. ich dachte ja zuerst die Knackser/ Dropout wären unregelmäßig, aber zumindest bei 24bit 44.1khz aufnahmen folgen die einem ganz exakten Zeitschema. Hier mal ein paar Screenshots die die Wellenform zeigt und dann achte auf die nach Tracks geordnete Markerliste die bei einigen Screenshots zu sehen ist. Als ich das sah, war ich echt baff. Habe das auch mal an den Steinberg Support geschickt... schaun wir mal.
https://www.dropbox.com/sh/1t82utubrm70 ... pYUia?dl=0

User avatar
DonGrappo
New Member
Posts: 44
Joined: Tue Nov 08, 2016 8:30 pm
Contact:

Re: Audioknackser UR44

Post by DonGrappo » Sun Feb 26, 2017 4:55 pm

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zum Schluß
Neue Firmware 1.04 habe ich ausprobiert und es hat nichts verändert was die regelmäßigen Knackser bei den Aufnahmen angeht.
Also weiterhin ist nur recht störungsfreie Nutzung mit dem Apple Core Driver möglich.

Post Reply

Return to “Steinberg UR Series”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest