Latenz bei UR44 an Eingang 1 und 2

Alles zu Steinbergs USB-Audio-Interfaces der UR und UR-RT Reihe
Post Reply
Zampano
Junior Member
Posts: 164
Joined: Sat Jan 22, 2011 11:37 am
Contact:

Latenz bei UR44 an Eingang 1 und 2

Post by Zampano » Mon Nov 09, 2015 7:55 pm

Hallo
vielleicht ist diese Frage zu einfach:
Ein an Eingang 1 oder 2 angestecktes Micro zeigt starke Latenz. In Cubase ist "direktes Mithoeren" aktiviert. Die sample rate is schon bei 64, weniger geht nicht. Es macht auch nichts aus, ob der der Monitor Knopf der Aufnahmespur scharf ist oder nicht.
Steckt man nun das Micro in den Eingang 3 oder 4, ist der Spuk verschwunden, keine Latenzen mehr. Woran kann das liegen `??
Gruss Christian
i7, 36GB RAM, Win10/64
Cubase 10, UR44, Komplete 11, Hal 4, Nexus2, Addictive Drums

User avatar
thearclight
Junior Member
Posts: 170
Joined: Wed Dec 03, 2014 11:25 pm
Location: Hamburg
Contact:

Re: Latenz bei UR44 an Eingang 1 und 2

Post by thearclight » Fri Dec 18, 2015 10:05 pm

Grundlegend solltest Du zunächst einmal verstehen was Du dort gerade machst.
"64" ist nämlich nicht die Samplerate (diese beträgt nämlich 44.1-48-88-96-...kHz...bis hin zu max. 192kHz)
Du meinst hier die sog. Latenz gemessen in Samples...und ja da ist 64Samples der kleinste einstellbare Wert.
Wenn Du hier allerdings den kleinsten Wert einstellst brauchst du einen entsprechend "guten und schnellen" Rechner, ein gutes Interface und dessen Treiber hast Du ja bereits ;). Denn eine Latenz von 64 Samples bedeutet das Du mit der geringsten Latenz arbeitest und hier gehen auch mal "richtig" potente Rechner in die Knie. Vor einigen Jahren waren "in the box" Produktionen mit Aufnahmen bei so kleinen Latenzen schier unmöglich.
Das bedeutet nicht zwangsläufig das dein PC eine lahme Krücke ist...allerdings irgendetwas verhindert das hier die volle Rechenleistung für die Audiobearbeitung genutzt wird...sprich...dein PC ist vielleicht nicht sehr gut konfiguriert.
Also zunächst einmal kann ich Dir nur raten einmal die Basics zu verstehen und dann nach Antworten suchen...auch hier im Forum...
Cubase Pro 9 @ Windows 10pro - Intel Core i7 4790K - 32GB DDR3-2400 - Gigabyte X97 UD5H - Steinberg UR44 - 2 x Samsung Evo850 Pro SSD (500GB) - 1 x 3TB SeagateBaracuda - Contr. Nektar Panorama P6 + div. Outboard und VSTi - http://www.michaeljustin.de - https://www.facebook.com/monocomplex ...im Aufbau.

Zampano
Junior Member
Posts: 164
Joined: Sat Jan 22, 2011 11:37 am
Contact:

Re: Latenz bei UR44 an Eingang 1 und 2

Post by Zampano » Thu Dec 24, 2015 1:44 pm

sorry, das mit der Sample rate. Glaube nicht, dass es am PC liegt. Mit dem arbeite ich schon seit Jahren ohne Latenz. Es muss irgendwas mit dem UR44 zu tun haben. Warum - wie oben beschrieben- arbeiten die Eingänge 3 und 4 latenzfrei, 1 und 2 aber nicht ? Wie gesagt, das ist ein neues Phänomen. Ich muss irgendwas unabsichtlich verstellt haben...
i7, 36GB RAM, Win10/64
Cubase 10, UR44, Komplete 11, Hal 4, Nexus2, Addictive Drums

Lena
New Member
Posts: 10
Joined: Sat May 17, 2014 12:02 pm
Contact:

Re: Latenz bei UR44 an Eingang 1 und 2

Post by Lena » Mon Dec 28, 2015 7:14 pm

Also ich würde dir raten, den Haken bei "direktes Mithören" entfernen...
soweit ich weiß, aktiviert das nämlich das Software-DirektMonitoring...und da entsteht dann natürlich eine Latenz.
da das UR44(welches ich nämlich auch habe) ein eigenen Hardware-Monitoring bietet, benutzte das !
Also Haken bei Direktes Mithören weg, und nur den MonitoringButton in der Spur anmachen.

Jedenfalls ist das bei mir der Fall! und so kann ich völlig ohne Latenz mithören.

Post Reply

Return to “Steinberg UR Series”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest