Kopplung und Arbeitsteilung von MR816csx und UR824 möglich?^

Alles zu Steinbergs USB-Audio-Interfaces der UR und UR-RT Reihe
Post Reply
mhtec
New Member
Posts: 6
Joined: Fri Dec 30, 2011 7:16 pm
Contact:

Kopplung und Arbeitsteilung von MR816csx und UR824 möglich?^

Post by mhtec » Thu Aug 08, 2013 6:43 pm

Hallo Zusammen,

ich habe eine Frage und hoffe, dass jemand diesbezüglich Erfahrung hat.
aktuelle Basis: Cubase 7.05

Ich arbeite seit ca. 2-3 Jahren mit dem MR816csx und bin bis dato sehr zufrieden. Meine Projekte habe ich grundsätzlich bei 96KHz Einstellung gefahren und die Ergebnisse haben meinem Bedarf ausgereicht (10 bis 16 Synth-Spuren inkl. InsertFX + 2 bis 6 Audio Spuren inkl. Insert FX + 2 bis 4 diversen Spuren/Gruppen)

Nun ist es so, dass ich immer komplexere Projekte mit mehr Aufgaben für viele PlugIN´s habe. Das reicht von Softsynth als Klangerzeuger mit 3-4 Effektplugin´s ("Sidegechainter" Compressor, FX, EQ und Maximizer ... ) je Kanal und einem PremasterKanal inkl. MasterFX PlugINS.

Nun habe ich reproduzierbare Aussetzer. Gehe ich auf 48KHz runter läufen die Projekte. Leider ist der Unterschied hörbar.

Ich benötige somit mehr ASIO Power.

Meine Fragen:
- Hat das UR824 mehr ASIO Power als das MR816csx?
- Kann ich ein MR816csx mit einem UR824 koppeln, so dass die beiden Hardware-Racks sich die Arbeit der
Tonerzeugung syncronisiert teilen (höhere ASIO Power)?
- Können sich zwei UR824 die ASIO Arbeit teilen oder arbeitet immer nur eines der Geräte?
Wenn ja, wie wähle ich denn dann die "DoppelHerzen" in Cubase7 dann aus?

Ich bedanke mich im voraus für die Antworten.
Danke!
Martin

p.s. Ich wäre froh, wenn ich von Steinberg mal eine Antwort lesen würde, da ich für eine Kaufentscheidung Fakten benötige.
About me

Post Reply

Return to “Steinberg UR Series”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest